Die Gesundheit von Hunden und Katzen unterstützen.
Rassenbibliothek

Tibet-Terrier

Die großen, robusten „Schneeschuh”-Füße sind ein einzigartiges Merkmal des Tibet-Terrier und erleichtern ihm das Manövrieren in bergigem Gelände.

Über den Tibet-Terrier

Tibet-Terrier sind robuste, mittelgroße Hunde. Sie haben den entschlossenen Ausdruck eines Arbeitshundes und werden in ihrer Heimatregion seit Jahrhunderten nicht als Terrier, sondern als Schäferhund eingesetzt.

Ihre Instinkte für das Hüten und Treiben sind so ausgeprägt, dass sich Tibet-Terrier, wenn sie mit der Familie spazieren gehen, immer der Gruppe zuwenden. Aus gesundheitlicher Sicht ist die Rasse sehr robust.

Quelle: Wichtige Fakten und Merkmale stammen von der Fédération Cynologique Internationale (FCI)

Besonderheiten der Rasse

Land
China
Gruppe
FCI-Gruppe 9, AKC Non-Sporting Group
Größenkategorie
Mittelgroß
Durchschnittliche Lebenserwartung
12–15 Jahre

Lebhaft / Liebend / Treu / Freundlich / Selbstsicher / Aufmerksam / Intelligent / Verspielt

Wichtige Fakten

  • Erfordert viel Pflege
  • Braucht wenig Training
  • Eignet sich perfekt als Familienhund

Diese Seite liken & teilen

Der optimale Start ins Leben

Erfahren Sie, wie Sie die Gesundheit Ihres Welpen in den ersten Wochen und Monaten des Lebens optimal unterstützen können.

Mehr erfahren
Labradorwelpe in Schwarzweiß vor weißem Hintergrund

Lebenslange Gesundheit

Erhalten Sie Tipps und Informationen dazu, wie Sie Ihren Hund in jeder Lebensphase optimal pflegen können.

Mehr erfahren
Content Block With Text And Image 2
Cookie Settings