Nebenprodukte in Katzen- und Hundefutter verstehen

02.10.2018

Was sind Nebenprodukte im Katzen- und Hundefutter?

Der Begriff „Nebenprodukte” wird verwendet, um einen Bestandteil zu beschreiben, der parallel zu einem anderen erzeugt wird. Die Association of American Feed Control Officials (AAFCO) definiert Nebenprodukte als „Nebenprodukte, die zusätzlich zum Hauptprodukt hergestellt werden”.1 Diese können sowohl pflanzlichen als auch tierischen Ursprungs sein und reichen von Maismehl und Rübenmark bis hin zu Organen, Fischölen und Geflügelproteinen.

Tierische Nebenprodukte sind in der EU-Gesetzgebung als Inhaltsstoffe angegeben, die nicht für den menschlichen Verzehr bestimmt sind. Daher werden sie durch ihre beabsichtigte Verwendung definiert, zum Beispiel wird eine Niere als tierisches Nebenprodukt angesehen, wenn sie für die Tiernahrung verwendet wird, und als Fleischprodukt, wenn sie für den Verzehr durch den Menschen bestimmt ist.

Dies bedeutet nicht, dass Nebenprodukte nicht für den Verzehr geeignet sind oder dass ihnen Nährstoffe fehlen, was manche vielleicht glauben. Sie waren vielmehr nicht Teil des Primärprodukts, das für den menschlichen Verzehr entwickelt wurde.

Was ist der Nährwert von Nebenprodukten?

Viele gehen davon aus, dass Hunde oder Katzen Hühnerbrust oder erstklassige Steakstücke genauso genießen wie wir, aber die Nahrungsmittel, die Menschen am meisten ansprechen, sind für Haustiere nicht immer die nahrhaftesten.

Nebenprodukte können viele hochwertige Nährstoffe liefern, die wichtig sind, um die Gesundheit von Katzen und Hunden zu fördern. Zum Beispiel kann allein die Leber Eisen, B-Vitamine (insbesondere B12) und Vitamin A liefern. Diese Nährstoffe unterstützen die Aufrechterhaltung eines gesunden Nervensystems, die Gesundheit der Haut, das Wachstum, die Bildung roter Blutkörperchen und das Sehvermögen. Algen hingegen sind eine ausgezeichnete Quelle für Glucosamin, das für die Mobilität und Gelenkunterstützung bei Katzen und Hunden von entscheidender Bedeutung ist.

Dies sind jedoch nicht die einzigen Nährstoffe, die aus Nebenprodukten gewonnen werden, da viele von ihnen wichtige Nährstoffe, wie Protein, Fett, Mineralstoffe und Vitamine, liefern können, die eine wichtige Rolle bei der weiteren Entwicklung von Organen und Muskelgewebe spielen, das Immunsystem unterstützen und Energie liefern.

Seetang unter dem Meer, umgeben von Korallen

Muskelaufbau Unterstützung des Immunsystems Energieversorgung

Katzen und Hunde benötigen ausgewogene, präzise Nährstoffe, die auf bestimmten Mengen an Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen, Fetten und mehr basieren. Damit Katzen und Hunde eine ausgewogene Ernährung erhalten, die auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, ist es wichtig, dass wir uns nicht darauf konzentrieren, wie wir eine Zutat wahrnehmen, sondern auf die spezifischen Nährstoffe, die jeder Rohstoff liefern kann.

Sind Nebenprodukte nachhaltiger?

Durch einen nährstofforientierten Ansatz in der Tiernahrung können wir alle Zutatenarten in Erwägung ziehen und diejenigen auswählen, die die geringsten ökologischen und sozialen Auswirkungen haben, ohne den Nährwert oder die Verdaulichkeit jeder Diätnahrung zu beeinträchtigen.

Im Vergleich zu anderen Zutaten, die üblicherweise für Tiernahrung verwendet werden, sind Nebenprodukte nicht nur unglaublich nahrhaft, sondern auch nachhaltiger, da sie nicht mit der menschlichen Nahrungsmittelproduktion konkurrieren. Die Verwendung von Nebenprodukten für Tiernahrung ist daher für die zukünftige Nachhaltigkeit der Tiernahrungsindustrie von wesentlicher Bedeutung. Dadurch wird nicht nur Abfall minimiert, es verhindert auch einen erhöhten Druck auf die Tierproduktion, was sich auf die Umwelt auswirkt und es uns ermöglicht, den Wettbewerb mit der menschlichen Nahrungskette zu vermeiden.

Um beispielsweise Tierärzte bei der erfolgreichen Behandlung von Hunden mit hartnäckigen Nahrungsmittelnebenwirkungen zu unterstützen, hat Royal Canin eine innovative Ernährungslösung entwickelt, bei der Federn als Proteinquelle verwendet werden. Dank dieser Entwicklung sind wir für Protein nicht auf die gleichen Quellen wie für Nahrungsmittel für Menschen angewiesen, wodurch es zu weniger Abfällen in Mülldeponien kommt und wir zu globaler Lebensmittelsicherheit beitragen.

Als umweltbewusstes Unternehmen verpflichten wir uns, unsere Investitionen in diese Forschung und Produktentwicklung fortzusetzen. Arbeiten wie diese ermöglichen es uns, die Nährwerte von Nebenprodukten zu nutzen.

Unser Fokus lag schon immer darauf, die besten Nahrungslösungen für Haustiere zu finden. Unser wissenschaftlich fundierter Ansatz zur Entwicklung von Futter auf der Grundlage von Nährstoffen trägt auch dazu bei, Konflikte zwischen den Ernährungssystemen von Mensch und Tier zu verhindern.

Nebenprodukte auf Tiernahrungslabeln verstehen

Nebenprodukte werden gekocht, gemahlen, getrennt und getrocknet. Indem wir die Feuchtigkeit auf diese Weise entziehen, erhalten wir eine viel konzentriertere und verdaulichere Proteinquelle.

Im Vergleich zu frischem Fleisch, das durchschnittlich 75 % Wasser und nur 10 bis 30 % Eiweiß enthält, liefert 1 kg frisches Geflügel etwa 250 g Nährstoffe im Vergleich zu 1 kg dehydriertem Geflügelprotein (Hühnermehl in Nordamerika) mit deutlich geringerem Wassergehalt, das massive 940 Gramm Nährstoffe liefert.

Protein Fett Feuchtigkeit Protein Fett Feuchtigkeit Frischfleisch Trockenfleisch

Gemäß der aktuellen Futtermittelgesetzgebung muss jede Zutat/Zutatengruppe in Tierfutter auf der Verpackung in absteigender Reihenfolge basierend auf dem Rohgewicht aufgeführt sein. Dies bedeutet, dass Frischfleisch natürlich sehr weit oben auf der Zutatenliste steht. Dies könnte den Eindruck erwecken, dass Frischfleisch die Hauptquelle für den Nährstoffgehalt des Tierfutters ist. Dies ist jedoch wahrscheinlich nicht der Fall.

Das Ernährungsprofil wird durch das gesamte Futter bestimmt und nicht nur durch die erste Zutat, die auf der Verpackung aufgeführt ist. Bei Royal Canin erfüllt jede einzelne Zutat, die auf unserer Verpackung aufgeführt ist, einen bestimmten Zweck und liefert Katzen und Hunden hochwertige Nährstoffe.

Unser nährstofforientierter Ansatz ermöglicht es uns, Nebenprodukte und andere Rohstoffe präzise zu kombinieren, um ein Ernährungsprofil zu erhalten, das auf die Rasse, das Alter oder sogar mögliche gesundheitliche Probleme Ihrer Katze oder Ihres Hundes zugeschnitten ist.

Wenn Sie sich über die Inhaltsstoffe im Futter Ihres Haustiers unsicher sind oder wenn Sie gerne mehr darüber erfahren möchten, wie das Futter einer Katze oder eines Hundes angepasst werden muss, um die individuellen Bedürfnisse zu erfüllen, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt oder an einen qualifizierten Ernährungswissenschaftler für Haustiere.


1 EUR-Lex Nr. 68/2013, Leitfaden zur EU-Klassifizierung von Lebensmitteln, Lebensmittelsicherheitsbehörde von Irland, http://talkspetfood.aafco.org/byproducts

Zurück nach oben

Erwachsener Deutscher Schäferhund und Abessinierkatze, die in Schwarzweiß vor weißem Hintergrund stehen

Royal Canins Ernährungsansatz

Bei Royal Canin liegt unser Schwerpunkt darauf, die besonderen Bedürfnisse von Katzen und Hunden zu verstehen. Unsere gesamte Arbeit ist darauf ausgelegt, präzise Nährstoffrezepturen zu entwickeln, die auf die andauernde Gesundheit und das Wohlergehen der Tiere zugeschnitten sind. Erfahren Sie mehr über unseren wissenschaftlichen Ansatz zur Tierernährung.

Unser Ernährungsansatz

Entdecken Sie unsere Produktreihen

Jede Royal Canin-Rezeptur wurde entwickelt, um für jede Rasse, jedes Alter und jeden Lebensstil eine auf die Sensibilitäten Ihres Haustiers zugeschnittene Ernährung bereitzustellen. Entdecken Sie die gesamte Produktpalette und erfahren Sie, wie wir dazu beitragen können, dass Ihr Haustier sich bester Gesundheit erfreut.

Entdecken Sie die Produktreihen