Die Gesundheit von Hunden und Katzen unterstützen.
Gesundheit und Wohlergehen

Wodurch zeichnet sich ein gesundes Verdauungssystem einer Katze aus?

Die ausgewachsene Siamkatze frisst drinnen aus einem gelben Napf.
Jeder Teil des Verdauungssystems Ihrer Katze leistet einen Beitrag zur Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen, die für ihre allgemeine Gesundheit und ihr Wohlergehen wichtig sind. Doch wie bleibt das Verdauungssystem von Katzen gesund?

Das Verdauungssystem Ihrer Katze spielt für die Gesundheit ihres gesamten Körpers eine entscheidende Rolle. Was fördert die Gesundheit des Verdauungstraktes? 

So funktioniert das Verdauungssystem Ihrer Katze

Das Verdauungssystem Ihrer Katze ist für die Verdauung des Futters und die Aufnahme der vom Körper benötigten Nährstoffe zuständig. Im Magen-Darm-Trakt befindet sich die Mikroflora, die aus den sogenannten „nützlichen” Bakterien besteht. Eine ausgewogene Mikroflora trägt zur Verdauungsgesundheit bei, indem sie die allgemeine Gesundheit fördert und die Verarbeitung von Nahrungsmitteln und Nährstoffen unterstützt. Das Verdauungssystem umfasst auch eine dichte Besiedlung mit Immunsystemzellen, was bedeutet, dass der Magen-Darm-Trakt Ihrer Katze einer der ersten Orte ist, an denen das Immunsystem auf potenzielle Krankheitserreger oder anderes stößt, bei denen eine Immunreaktion ggf. erforderlich ist.

Das Verdauungssystem einer Katze ist möglicherweise empfindlich. In diesem Fall reagiert Ihre Katze empfindlich auf plötzliche Änderungen in ihrer Ernährung und Veränderungen können schnell zu Verdauungsbeschwerden führen. Katzen nehmen in der Regel häufiger und dafür kleinere Mahlzeiten zu sich als Menschen. Eine Katze sucht ihren Fressnapf mehrmals täglich auf und frisst jeweils eine kleine Menge, die dann von ihrem Verdauungssystem verarbeitet wird.

Ausgewachsene Katze wird auf einem Untersuchungstisch von einem Tierarzt untersucht.

Der Einfluss der Ernährung auf das Verdauungssystem Ihrer Katze

Das gesunde Verdauungssystem einer Katze zeichnet sich dadurch aus, dass es effektiv alle Nährstoffe aufnimmt, die Ihre Katze benötigt, um ihre Gesundheit zu erhalten. Die Ernährung, einschließlich der Verdaulichkeit der Nahrung und ihrer Nährstoffzusammensetzung, trägt daher direkt zur Gesundheit des Verdauungssystems und des gesamten Körpers bei.

Wie auch andere Säugetiere kann die Katze nicht alle Nährstoffe selbst synthetisieren, die für eine physiologische Körperfunktion notwendig sind. Dazu gehören Taurin (in tierischem Protein enthalten), bestimmte Fettsäuren, Vitamin D und Vitamin A. Diese wesentlichen Bestandteile müssen in der Nahrung Ihrer Katze enthalten sein, um das allgemeine Wohlergehen und die Gesundheit Ihrer Katze zu unterstützen.

Katzen haben einen höheren Proteinbedarf – im Vergleich zu Hunden und Menschen – dem u.a. die Regeneration und Aufbau von Gewebe zugrunde liegt (Bsp.: Krallen, Antikörper und Fell). Dieses Protein enthält 11 essentielle Aminosäuren, darunter Taurin, das die Katze zu verschiedenen physiologischen Körperfunktionen benötigt. Ohne Taurin könnte es z.B. zu einer Degeneration ihrer Netzhaut sowie zu Herzproblemen kommen.

Fett ist ein energiereicher Teil der Ernährung Ihrer Katze, der zur allgemeinen Gesundheit und zu einem gesunden Verdauungssystem beitragen kann. So benötigt Ihre Katze zum Beispiel bestimmte Fettsäuren, um ihre Hautzellen zu erneuern und eine effektive Hautbarriere aufrechtzuerhalten. Der Fettanteil in ihrer Ernährung muss jedoch sorgfältig ausgewogen sein – zu viel Fett kann zu Fettleibigkeit und anderen Problemen führen, bei einigen Katzen auch zu Verdauungsempfindlichkeiten.

Zu den wichtigsten Bestandteilen der Ernährung Ihrer Katze, um die Darmgesundheit zu unterstützen, gehören sowohl lösliche als auch unlösliche Nahrungsfasern. Unlösliche Nahrungsfasern fördern die regelmäßige Darmbewegung (Peristaltik) und können das Stuhlvolumen erhöhen. Bestimmte lösliche Nahrungsfasern wirken wie ein „Gel”, die den Transport des Darminhalts unterstützen. Eine ausbalancierte Nahrung wird das richtige Verhältnis dieser Fasern enthalten, um die Magen-Darm-Gesundheit zu unterstützen.

Weitere wichtige Elemente in der Ernährung Ihrer Katze sind Präbiotika. Diese stellen ein gesundes Verdauungssystem sicher und sorgen dafür, dass die vom Körper benötigten Nährstoffe effektiv aufgenommen werden können. Diese fördern die Entwicklung von „nützlichen” Darmbakterien, die zur Verdauungsgesundheit Ihrer Katze beitragen. Präbiotika enthalten Nährstoffe, die die vorhandene Mikroflora im Magen-Darm-Trakt Ihrer Katze positiv beeinflussen.

Der Verdauungstrakt Ihrer Katze ist ein empfindliches und komplexes System, das besonders unterstützt werden muss, um gesund zu bleiben und effektiv arbeiten zu können. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie die Verdauungsgesundheit Ihrer Katze bestmöglich unterstützen können, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt.

  • Verdauungsgesundheit

Diese Seite liken & teilen

Verwandte Artikel
Die ausgewachsene Katze liegt drinnen auf einer cremefarbenen Decke.

Vorbeugung von Magenbeschwerden bei Katzen

Adult cat sitting down indoors on a wooden floor eating from a red bowl.

Wie die Ernährung Ihrer Katze ihre Verdauung unterstützt

Die ausgewachsene Katze liegt drinnen auf einer weißen Decke.

Die Symptome von Verdauungsstörungen bei Ihrer Katze

Einen Tierarzt finden

Wenn Sie Bedenken bezüglich der Gesundheit Ihrer Katze haben, wenden Sie sich an einen Tierarzt.

Suche in meiner Nähe
Ausgewachsene Maine-Coon-Katze in Schwarzweiß vor weißem Hintergrund
Cookie Settings