Die Gesundheit von Hunden und Katzen unterstützen.
Gesundheit und Wohlergehen

Warum verliert mein Hund an Gewicht?

Adult Golden Retriever lying down in a kitchen next to a bowl.
Schneller oder plötzlicher Gewichtsverlust kann auf eine schwerwiegende Erkrankung hinweisen. Hier sind einige der möglichen Ursachen, die Sie kennen sollten.

Das Gewicht Ihres Hundes ändert sich im Laufe seines Lebens, abhängig von seinem Alter, seiner Rasse und davon, ob er kastriert ist oder gesundheitliche Probleme hat. Wenn Sie jedoch feststellen, dass Ihr Hund plötzlich und unerwartet an Gewicht verloren hat, kann dies ein Symptom für eine schwerwiegende Störung sein.

Nicht jeder plötzliche Gewichtsverlust ist auf eine chronische Erkrankung zurückzuführen. Sprechen Sie daher so schnell wie möglich mit einem Tierarzt, um herauszufinden, was das Problem ist und welche Behandlung für Ihren Hund verfügbar ist.

Gastrointestinale (GI) Störungen bei Hunden

Gewichtsverlust kann ein Zeichen dafür sein, dass Ihr Hund an einer der vielen möglichen gastrointestinalen Störungen, also Magen-Darm-Erkrankungen, leidet. Andere Symptome, auf die Sie achten sollten, sind chronischer Durchfall oder Verstopfung, Erbrechen, Dehydrierung und Lethargie. Wenn Ihr Hund an einem gastrointestinalen Problem leidet, kann es sein, dass er weniger Appetit hat und an Gewicht verliert, da die Verdauung des Futters ihm Unbehagen bereitet.

Chronisches Nierenversagen bei Hunden

Chronisches Nierenversagen ist ein ernstes und weit verbreitetes Problem, das bei 2 bis 5 % aller Hunde auftritt. Bei dieser Erkrankung funktionieren die Nieren Ihres Hundes nicht mehr richtig und können keine Ausscheidungs- oder Stoffwechselfunktionen mehr erfüllen. Das Durchschnittsalter für die Diagnose liegt bei sechseinhalb Jahren, damit ist es also eine Erkrankung, die häufig ältere Hunde betrifft. Neben der Gewichtsabnahme können Sie feststellen, dass Ihr Hund träge und schwach ist und an Erbrechen oder Durchfall leidet.

Megaösophagus bei Hunden

Gewichtsverlust ist ein sekundäres Symptom einer Erkrankung namens Megaösophagus, die Ihren Hund daran hindert, sein Futter vollständig zu verdauen und aufzunehmen. Bei Hunden mit dieser Krankheit schwillt die Speiseröhre an, vergrößert sich und es kommt zu Fehlfunktionen, da die Nahrung nicht mehr effektiv in den Magen transportiert wird.

Welpe wird auf einem Untersuchungstisch von einem Tierarzt untersucht.

Lebererkrankung bei Hunden

Neben Erbrechen, Futterverweigerung und allgemeiner Lethargie stellt ein plötzlicher Gewichtsverlust ein frühes Anzeichen für eine Lebererkrankung dar.

Exokrine Pankreasinsuffizienz (EPI) bei Hunden

Bei EPI handelt es sich um eine Störung, bei der Ihr Hund das Futter nicht richtig verdauen kann, da seine Bauchspeicheldrüse nicht genügend bzw. nicht die richtigen Verdauungsenzyme produziert, um das Verdauungssystem zu unterstützen. Dies bedeutet, dass er nicht die Nährstoffe oder Energie erhält, die er benötigt. Gewichtsverlust ist die Folge. Weitere Anzeichen für diese Erkrankung sind ein chronischer Durchfall und Heißhunger, da Ihr Hund versucht, die ihm fehlende Energie aufzunehmen, indem er mehr frisst.

Diabetes bei Hunden

Diabetes ist leider eine häufige Erkrankung bei Hunden. Bei Hunden, bei denen das Gewicht unzureichend überwacht wird, ist es wahrscheinlich, dass sie relativ schnell Gewicht verlieren – häufig wird bei einem Hund nach einer zunehmenden Gewichtsabnahme Diabetes diagnostiziert. Die meisten Hunde, bei denen Diabetes festgestellt wird, sind mittleren Alters oder älter. Wahrscheinlich sind sie bereits recht mager und verfügen über eine reduzierte Körpermasse. Wenn diese Beschreibung auf Ihren Hund zutrifft, ist es wichtig, sein Gewicht im Auge zu behalten, um sicherzustellen, dass es stabil ist.

Vorgehensweise bei Feststellen eines plötzlichen Gewichtsverlust Ihres Hundes

Da plötzlicher Gewichtsverlust ein häufiges Symptom für einige komplexe, chronische Erkrankungen wie Nierenversagen oder Diabetes ist, ist es wichtig, dass Sie zur Abklärung einen Tierarzt aufsuchen, sobald Sie feststellen, dass Ihr Hund schnell an Gewicht verloren hat. Ihr Tierarzt wird eine Reihe von Tests durchführen, die wahrscheinliche Ursache für den Gewichtsverlust ermitteln und Ihnen einen individuellen Behandlungsplan für Ihr Haustier unterbreiten. Ihnen wird möglicherweise angeraten, seine Ernährung zu ändern, um das Gewicht wieder auf ein normales Niveau zu heben und bei Magen-Darm-Problemen die Symptome zu lindern und in den Griff zu bekommen.

Bei Bedenken bezüglich des Gewichts Ihres Hundes wenden Sie sich umgehend an Ihrem Tierarzt – er kann Sie beraten.

  • Gesundes Gewicht

Diese Seite liken & teilen

Verwandte Artikel
Adult dogs running through a field of long grass.

Die Risiken für Ihren Hund, wenn er übergewichtig ist

Adult Golden Retriever lying down inside on a blue dog bed.

Ist mein Hund übergewichtig?

Puppy Beagle standing outside eating from a blue bowl.

So helfen Sie Ihrem Hund bei der Gewichtszunahme

Einen Tierarzt finden

Wenden Sie sich für eine kompetente Beratung an einen Tierarzt, wenn Sie Bedenken bezüglich der Gesundheit Ihres Hundes haben.

Suche in meiner Nähe
Ausgewachsener Jack Russell Terrier in Schwarzweiß vor weißem Hintergrund
Cookie Settings