Die Gesundheit von Hunden und Katzen unterstützen.

Gesundes Wachstum dauert ein Leben lang

Gewicht zu verlieren ist schwieriger, als eine Gewichtszunahme von vornherein zu verhindern. Deshalb ist es wichtig, dass vom ersten Tag an gesunde Gewohnheiten und Verhaltensweisen festgelegt werden.

Labrador-Retriever-Welpe in Schwarzweiss liegend vor einer Wachstumskurvenillustration
Dackelwelpe läuft draussen m Garten

Wie viel Bewegung braucht ein Welpe jeden Tag?

Es ist sehr schwierig, eine genaue Antwort auf die Frage zu geben, wie viel Bewegung ein Welpe benötigt. Die einfache Wahrheit ist, dass es von jedem einzelnen Welpen abhängt, wie viel er sich bewegen sollte.

Berücksichtigen Sie jedoch als Ausgangspunkt die Grösse und den Rassetyp Ihres Hundes. Kleinere Hunde tendieren dazu, im Alter zwischen 6 und 12 Monaten ausgewachsen zu sein, und tolerieren daher mehr Bewegung in einem früheren Alter. Die Bewegung muss bei Welpen, die zu grösseren Hunden heranwachsen, über einen längeren Zeitraum sorgfältig überwacht werden – sie wachsen vielleicht schnell, aber sie reifen nur langsam. Sie erreichen erst im Alter zwischen 18 und 24 Monaten ihr ausgewachsenes Alter.

Achten Sie bei Welpen immer auf Anzeichen von Müdigkeit oder sogar Erschöpfung. Sie fühlen sich möglicherweise unwohl oder haben sogar Schmerzen bei zu viel Anstrengung. Dann macht das Spielen keinen Spass mehr. Wenn Sie feststellen, dass Ihr Welpe langsam müde wird, hören Sie für heute auf und lassen Sie es am nächsten Tag etwas ruhiger angehen. Er wird bald aufholen.

Die unterschiedlichen Bedürfnisse eines Welpen in jeder Phase

Welpen aller Rassen verändern sich schnell, wenn sie heranwachsen. Wenn Sie einen Welpen Woche für Woche aufziehen, ist es hilfreich, wenn Sie sich darüber im Klaren sind, wie sich seine Bedürfnisse verändern. Wenn Sie die verschiedenen Phasen seiner Entwicklung kennen, können Sie sich vorbereiten und darauf vertrauen, dass Sie Ihrem Welpen den bestmöglichen Start ins Leben ermöglichen.

Die verschiedenen Entwicklungen Ihres Welpen von Geburt an können einen erheblichen Einfluss auf seine Bedürfnisse in Bezug auf die richtige Ernährung und Bewegung haben. Im Laufe des Welpenalters passiert eine ganze Menge. Ihr Haustier entwickelt erwachsene Zähne, sein erwachsenes Fell kommt durch und seine Knochen und Organe wachsen heran.

Während all diese Veränderungen stattfinden, ist es entscheidend, dass Ihr Welpe alle Nährstoffe erhält, die er benötigt – und dass Sie darauf achten, nicht zu viel zu füttern, was zu unnötiger Gewichtszunahme führen könnte.

Australian-Shepherd-Welpe läuft drinnen
Schokoladenbrauner Labrador-Retriever-Welpe frisst aus einer roten Schüssel

Ein gesundes Gewicht beginnt mit gesunden Gewohnheiten

Eine der besten Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass Ihr Welpe zu einem glücklichen und gesunden Hund heranwächst, besteht darin, ihm von Anfang an angemessene Fütterungs- und Bewegungsgewohnheiten beizubringen. Unabhängig von Rasse, Alter und Aktivitätsniveau Ihres Welpen können Sie ihm mit einer Reihe einfacher Methoden helfen, eine gesunde Körperform zu behalten.

Achten Sie beim Füttern Ihres Welpen darauf, Welpenfutter in der richtigen Portionsgrösse für jedes der verschiedenen Entwicklungsstadien bereitzustellen. Sagen Sie Nein zu jedem Bettelverhalten bei Ihrem Welpen, um seine Nahrungsaufnahme unter Kontrolle zu halten. Und schliesslich fördert die Aufnahme von Leckerlis in die tägliche Futterportion die Erhaltung eines gesunden Gewichts und einer gesunden Körperform während des Wachstums. Denken Sie daran, dass Leckerlis nur bis zu 10 % der täglichen Portionen Ihres Welpen ausmachen sollten.

Regelmässige Besuche beim Tierarzt können Ihnen helfen, die Bedürfnisse Ihres Welpen zu erfüllen, die er in jeder Entwicklungsstufe seines Wachstums hat.

Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, um Hilfe zu jeder Wachstumsphase zu erhalten.

Während sich Ihr Welpe entwickelt und zu einem erwachsenen Hund heranwächst, ist es wichtig, dass Sie sich über seine Bedürfnisse, die sich in jedem Entwicklungsstadium ändern, im Klaren sind. Wenn Sie mit Ihrem Tierarzt sprechen und alle offenen Fragen stellen, können Sie beruhigt sein, dass Sie die Bedürfnisse Ihres heranwachsenden Haustiers erfüllen.

Tierärztlicher Rat und Unterstützung sind besonders dann wichtig, wenn Sie die Ernährung Ihres Haustiers verändern oder wenn Sie vermuten, dass etwas die Gesundheit Ihres Welpen beeinträchtigt.

Ihr Tierarzt kann Ihnen dabei helfen, von Anfang an geeignete und gesunde Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten für Ihr Haustier festzulegen.
Wenn Sie professionellen Rat einholen, werden Sie sich weniger Sorgen machen und können Ihren Welpen besser dabei unterstützen, sich zu einem glücklichen und gesunden Hund zu entwickeln.

Schokoladenbrauner Labrador-Retriever-Welpe wird auf einem Untersuchungstisch von einem Tierarzt untersucht
Puppy dog lying down in grass chewing a toy.

Grundausstattung für Welpen

Beagle-Welpe steht drinnen und frisst aus einem roten Napf.

Wie oft ein Welpe gefüttert werden sollte

Puppy Beagle running outdoors in grass with a dog toy.

Das richtige Gewicht und genügend Bewegung für Ihren Welpen

Puppy Saint Bernards sitting together in a field.

Die wichtigsten Phasen im Welpenwachstum

Gesunde Portionen sind kleiner als Sie denken

Viele Besitzer denken, dass ihr Hund mehr Futter braucht, als er es tatsächlich tut. Dies bedeutet, dass viele Hunde überfüttert sind. Dies kann zu Gewichtszunahme und zu anderen Gesundheitsproblemen führen.

Gesunde Portionierung
Ausgewachsener Golden Retriever in Schwarzweiss frisst aus einem roten Napf

Gesundes Gewicht wird nicht nur auf einer Waage gemessen

Ihren Hund zu wiegen ist nicht die einzige Möglichkeit, um festzustellen, ob er übergewichtig ist. Sie können herausfinden, ob Ihr Hund ein gesundes Gewicht hat, indem Sie Ihren Tierarzt fragen, wie Sie den Body Conditioning Score anwenden können.

Gesunde Körperform
Ausgewachsener Golden Retriever in Schwarzweiss mit Body-Conditioning-Score-Illustration