Die Gesundheit von Hunden und Katzen unterstützen.
Welpe

Wie oft ein Welpe gefüttert werden sollte

Beagle-Welpe steht drinnen und frisst aus einem roten Napf.
Erfahren Sie genau, wo, wann, wie und wie viel Sie Ihrem Welpen in den ersten Monaten seines Lebens füttern sollten.

In jeder Phase der körperlichen Entwicklung eines Welpen beeinflusst die Nahrung, die er zu sich nimmt, wie stark, gesund und glücklich er als ausgewachsener Hund wird. Es mag vielleicht schwierig erscheinen, genau zu wissen, wo, wann und wie Sie Ihren Welpen füttern sollten, aber hier sind einige einfache Ratschläge, die Ihnen helfen, ihm den bestmöglichen Start zu ermöglichen.

Wie oft sollte ich meinen Welpen füttern?

Hunde können im Allgemeinen empfindliche Verdauungssysteme haben, die nicht gut auf zu viel oder völlig neues Futter reagieren. Es ist besser, die Futtermenge für Ihren Welpen über den Tag in kleinere, häufige Mahlzeiten aufzuteilen, um Druck auf seine Verdauung zu vermeiden. Hier ist eine einfache Anleitung:

  • Entwöhnung (alle Größen): vier Mahlzeiten am Tag
  • Bis zu vier Monate (kleine Rassen) oder bis zu sechs Monate (große Rassen): drei Mahlzeiten am Tag
  • Vier bis 10 Monate (kleine Rassen) oder sechs bis 12 Monate (große Rassen): zwei Mahlzeiten am Tag

Wie viel sollte ich meinem Welpen füttern?

Die Menge, die Sie Ihrem Welpen zu jeder Mahlzeit geben, hängt von seiner Rasse und seiner Größe ab: sehr klein, klein, mittel, groß oder riesig. Beachten Sie die Fütterungsempfehlung des Herstellers zum Welpenfutter und fragen Sie Ihren Tierarzt um Hilfe, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Machen Sie sich keine zu großen Sorgen, wenn Ihr Welpe nicht das ganze Futter zu sich nimmt, das Sie ihm zu den Mahlzeiten hinstellen. Der Appetit des Welpen wird natürlich variieren und durch regelmäßige Mahlzeiten wird er in der Lage sein, seinen Hunger beim nächsten Mal zu stillen.

Aufgrund ihrer schnellen Wachstumsphasen benötigen Welpen ein Futter, das eine höhere Energiedichte aufweist als das für einen erwachsenen Hund. Welpen können ihre Nahrungsaufnahme nicht selbstständig regulieren. Daher ist es wichtig, die täglichen Portionen zu kontrollieren, um eine Gewichtszunahme zu vermeiden. Dies ist besonders wichtig für Hunde großer Rassen, da Überfütterung dazu führen kann, dass sie zu schnell wachsen und Probleme mit dem Skelett bekommen.

Beagle-Welpe steht draußen in einem Garten und frisst aus einem kleinen Napf.

Wie füttere ich meinen Welpen am besten?

Für die Fütterung Ihres Welpen empfiehlt es sich, eine Routine zu schaffen und sie streng zu befolgen. Füttern Sie ihn immer zur gleichen Zeit, am gleichen Ort und mit dem gleichen Napf, damit er genau weiß, wann und wo gefressen wird. Im Gegensatz zum Menschen braucht ein Welpe keine Abwechslung in seiner Ernährung; geben Sie ihm also immer das gleiche Futter.

Wenn Sie zu einem anderen Futter übergehen, etwa, weil Ihr Welpe ausgewachsen ist, vermischen Sie etwa eine Woche lang das alte und das neue Futter miteinander und fügen Sie nach und nach immer mehr von dem neuen Futter hinzu.

Sobald Sie den Napf vor Ihrem Welpen abgestellt haben, wird er am Futter riechen und seine Temperatur testen. Behalten Sie ihn beim Fressen im Blick, aber lassen Sie ihm seine Ruhe, damit er kein aggressives Schutzverhalten entwickelt.

Lassen Sie den Napf 15 bis 20 Minuten stehen und stellen Sie ihn dann weg, auch wenn Ihr Welpe noch nicht aufgefressen hat. So lernt er, dass er fressen muss, wenn Sie es entscheiden. Sie sollten Ihren Welpen auch erst füttern, nachdem Sie selbst gegessen haben bzw. zu einem ganz anderen Zeitpunkt, damit kein Zweifel an der Hierarchie im Haushalt aufkommt. Stellen Sie immer genügend frisches Wasser bereit.

Wenn Sie Ihrem Welpen zwischendurch Speiseabfälle oder Reste geben, unterbricht dies seine Routine und es kann zu unerwünschtem Verhalten kommen. Außerdem sollten Sie Futter nicht zu häufig als Belohnung anbieten (z. B. wenn er etwas Neues gelernt hat) und sollten Ihren Welpen nicht mit Leckerli „überreden”, sein eigentliches Futter zu fressen. Das würde Ihren Welpen verwirren und könnte dazu führen, dass er überhaupt nicht frisst.

  • Welpe
  • Neugeborene
  • Welpenalter
  • Entwöhnungsphase

Diese Seite liken & teilen

Maßgeschneiderte Ernährung für Ihren Welpen

Spezielle Rezepturen, die dabei helfen, die natürlichen Abwehrkräfte zu stärken, ein gesundes Wachstum zu fördern und die Entwicklung des Verdauungssystems zu unterstützen.

Produkte anzeigen
Maßgeschneiderte Ernährung für Welpen
Verwandte Artikel
Puppy Saint Bernards sitting together in a field.

Die wichtigsten Phasen im Welpenwachstum

Puppy Jack Russell sitting outside in grass by a large silver bowl.

Informationen zur Welpenernährung

Puppy Beagle running outdoors in grass with a dog toy.

Das richtige Gewicht und genügend Bewegung für Ihren Welpen

Cookie Settings