Die Gesundheit von Hunden und Katzen unterstützen.
Gesundheit und Wohlergehen

Wie die Diät Ihrer Katze ihre Harnwegsgesundheit beeinflusst

Adult cat standing indoors next to a silver bowl.
Erfahren Sie mehr darüber, wie die Nahrung Ihrer Katze zur Aufrechterhaltung eines gesunden und funktionierenden Harnwegssystems beitragen kann.

Weltweit sind viele Katzen von Erkrankungen der unteren Harnwege betroffen, oft ohne erkennbare Ursache. Dies kann sich erheblich auf die allgemeine Gesundheit Ihrer Katze auswirken. Daher ist es wichtig zu verstehen, wie Sie sie unterstützen und ihr dabei helfen können, ein gesundes und funktionierendes Harnwegssystem aufrechtzuerhalten.

Warum ist die Harnwegsgesundheit meiner Katze wichtig?

Das Harnwegssystem Ihrer Katze, das die Nieren und die Blase umfasst, verarbeitet und entfernt Abfallprodukte aus ihrem Körper. Bei Nierenproblemen kann der Organismus diese Abbauprodukte nicht mehr ausscheiden. Blasenprobleme können Entzündungen, Steine und im schlimmsten Fall eine Harnwegsblockade zur Folge haben. Diese Probleme können sich auf das Wohlbefinden und die allgemeine Gesundheit Ihrer Katze auswirken. 

Unter welchen Harnwegsproblemen können Katzen leiden?

Üblicherweise leiden Katzen an Problemen der unteren Harnwege, die durch verschiedene Dinge verursacht werden.

Urolithiasis ist der Prozess, bei dem sich Kristalle oder Steine im Harnwegssystem Ihrer Katze ansammeln können, am häufigsten in ihrer Blase. Diese werden durch eine Kristallisation von Mineralien verursacht, die natürlicherweise im Körper Ihrer Katze vorhanden sind, die von ihrem Harnsystem nicht richtig verarbeitet werden oder die eine höhere Konzentration im Harn aufweisen als normal. Eine erhöhte Harnkonzentration kann ebenfalls zu diesem Prozess beitragen. Diese Steine können Entzündungen verursachen oder sogar den Harnabfluss blockieren.

Katzen können auch eine Entzündung haben, die nicht mit einem Stein oder einer Infektion zusammenhängt. Die Ursache dieser Entzündung ist in der Regel unbekannt und wird als „idiopathisch” bezeichnet. Dies bedeutet, dass die zugrunde liegende Ursache nicht gefunden werden kann.

Katzen können sich auch mit bakteriellen Infektionen infizieren, die ihr Harnwegssystem reizen und seltener Tumore oder Schleimpfropfen entwickeln, die zu Harnwegsproblemen führen.

Ausgewachsene Katze steht draußen im Gras und frisst aus einem weißen Napf.

Warum leiden Katzen unter Harnwegsbeschwerden?

Katzen stammen von wüstenbewohnenden Säugetieren ab, deren Wasserbedarf gering war. Dieses zugrunde liegende instinktive Verhalten ist ein wesentlicher Faktor dafür, dass Katzen zu Harnwegsproblemen neigen, da sie häufig weniger trinken und Harn absetzen, als es für ihre neue Art, in einer modernen Umgebung zu leben, angezeigt wäre.

Aber auch andere Faktoren beeinflussen die Wahrscheinlichkeit für Harnwegsbeschwerden Ihrer Katze. Übergewichtige oder fettleibige Katzen neigen eher zu Blasenentzündung, Harnsteinbildung und Harnverhalten. Kastrierte Katzen haben auch ein erhöhtes Risiko, Harnsteine zu entwickeln.

Die sog. idiopathische Zystitis bei Katzen (bei der es keine eindeutig erkennbare Ursache für die Blasenentzündung gibt) kann durch einen oder mehrere unterschiedliche lebensgewohnheitsbedingte Faktoren beeinflusst werden, u. a. durch Stress, Bewegungsarmut oder das Leben ausschließlich in Innenräumen, durch eine anregungsarme Umgebung und sogar durch eine schlecht platzierte oder schwer zugängliche Katzentoilette.

Wie kann die Ernährung bei Katzen zur Aufrechterhaltung der Gesundheit der Harnwege beitragen?

Wenn Ihre Katze unter einem dringenden Problem wie einem Harnstein leidet, ist das erste, was Ihr Tierarzt vorschlägt, eine medizinische oder chirurgische Behandlung, um die Beschwerden auf die am besten geeignete Weise zu beseitigen. Anschließend empfiehlt er möglicherweise eine Änderung der Ernährung, um die Gesundheit der Harnwege zu unterstützen.

Die Ernährung Ihrer Katze kann sich positiv auf ihre Harnwege auswirken, indem durch sie ein günstigeres Harnmilieu geschaffen wird, bei dem sich mit geringerer Wahrscheinlichkeit Harnsteine bilden und Ihre Katze dazu veranlasst wird, häufiger Harn abzusetzen, um das Durchspülen ihrer Harnwege zu unterstützen. Leidet Ihre Katze unter Harnsteinen, kann eine spezielle Ernährung dazu beitragen, die Entwicklung weiterer Steine zu verhindern.

Nassfutter verfügt über einen hohen Prozentanteil an Wasser, was hilfreich sein kann, um Ihre Katze dazu zu bringen, häufiger Harn abzusetzen. Einige tierärztliche Diäten sind speziell darauf ausgelegt, ihren Urin zu verdünnen und für eine geringere Urinkonzentration zu sorgen.

Wenn sich das Verhalten Ihrer Katze beim Harn absetzen geändert hat, suchen Sie einen Tierarzt auf, der Sie über die beste Vorgehensweise beraten kann. Denken Sie außerdem immer daran, Ihrer Katze ausreichend frisches, sauberes Trinkwasser zur Verfügung zu stellen, damit ihre Harnwege gesund bleiben.

  • Harnwegsgesundheit

Diese Seite liken & teilen

Verwandte Artikel
Die ausgewachsene Katze liegt drinnen auf einem dunklen Holzboden.

Blasenprobleme bei Katzen

Ausgewachsene Katze wird auf einem Untersuchungstisch von einem Tierarzt untersucht.

Wie werden Harnwegsprobleme bei Katzen behandelt

Adult cat lying down indoors.

Harninkontinenz bei Katzen

Einen Tierarzt finden

Wenn Sie Bedenken bezüglich der Gesundheit Ihrer Katze haben, wenden Sie sich an einen Tierarzt.

Suche in meiner Nähe
Ausgewachsene Maine-Coon-Katze in Schwarzweiß vor weißem Hintergrund
Cookie Settings