Regelmäßig mit der Katze zum Tierarzt – darum ist es so wichtig

Wussten Sie, dass 50 % der Katzenbesitzer mit ihrer Katze nicht zum Tierarzt gehen?

Haustierexperten empfehlen, mindestens einmal im Jahr mit Ihrer Katze für einen Check-up zum Tierarzt zu gehen. Je nach Alter und ihrem allgemeinen Gesundheitszustand müssen einige Tiere auch häufiger zum Tierarzt.

Wir bei Royal Canin haben uns der Gesundheit und dem Wohlergehen von Katzen verpflichtet. Deshalb ermutigen wir alle Katzenbesitzer dazu, mit ihrer Katze regelmäßig den Tierarzt aufzusuchen. Wenn Sie bereits heute vorbeugen, kann sich das morgen positiv auf die Gesundheit Ihrer Katze auswirken.

Content Block With Text And Image 1

Jetzt entdecken: Für gesunde Katzen ab zum Tierarzt mit Dr. Karim Montasser und seiner Katze "Introcat"!

Jetzt Geld zurück auf unsere Katzennahrungen erhalten!​

Im Rahmen der Aufklärungskampagne „Für gesunde Katzen ab zum Tierarzt“ haben Katzenhalterinnen und -halter jetzt die Möglichkeit, 5€ Geld zurück auf ROYAL CANIN Katzennahrungen zu erhalten. Dafür müssen Sie einfach im Teilnahmezeitraum mit ihrer Katze zur tierärztlichen Vorsorgeuntersuchung. 

Jetzt entdecken
Content Block With Text And Image 14

Wann Sie den Tierarzt aufsuchen sollten

Im Laufe ihres Lebens muss jede Katze irgendwann zum Tierarzt, selbst wenn sie gesund erscheint und sich normal verhält. Impfungen und Routineuntersuchungen können dazu beitragen, die Gesundheit Ihrer Katze zu erhalten. Außerdem können sie vielleicht helfen, später nötige, häufigere Besuche oder umfangreiche Behandlungen zu vermeiden.

Katzen mit chronischen Gesundheitsproblemen müssen häufiger zum Tierarzt, da sich ihr Gesundheitszustand schnell ändern und ein Eingreifen notwendig werden kann. Dies kann Laboruntersuchungen, die Anpassung der Medikation, kleine Eingriffe oder größere, schwerwiegendere Operationen beinhalten. Wenn Sie eine verlässliche Beziehung zu Ihrem Tierarzt aufbauen, kann dies helfen, sowohl für Sie als auch für Ihre Katze Stress und Angstzustände bei den Besuchen in der Praxis zu verringern.

Content Block With Text And Image 2

Deshalb sind regelmäßige Tierarzt besuche für Ihre Katze wichtig

 

  • Regelmäßige Vorsorgechecks helfen dabei, Katzen ein langes, glückliches und gesundes Leben zu ermöglichen.
  • Katzen altern schneller als Menschen.

  • Katzen sind wahre Meister darin, Krankheiten oder Schmerzen zu verbergen.
  • Tierarztbesuche sind immer eine gute Gelegenheit, um z. B. über Verhaltens- oder Gewichtsänderungen zu sprechen.
  • Vorbeugen ist besser als Heilen.

 

Content Block With Text And Image 3

Der erste Tierarztbesuch mit Ihrem Kätzchen

Haben Sie ein Kätzchen in Ihre Familie aufgenommen und fragen sich nun, was Sie beim ersten Tierarztbesuch beachten müssen? Sie sollten mit Ihrem neuen Kätzchen so schnell wie möglich einen Tierarzt aufsuchen, damit dieser den allgemeinen Gesundheitszustand untersuchen kann. Außerdem gewöhnt sich Ihr Kätzchen so an Tierarztbesuche. Unabhängig von den regelmäßigen Terminen, z. B. für Impfungen, ist es ratsam, Ihr Kätzchen innerhalb von 24 bis 72 Stunden, nachdem es bei Ihnen angekommen ist, von einem Tierarzt untersuchen zu lassen.

Mehr lesen
Content Block With Text And Image 4

Acht Anzeichen dafür, dass Sie einen Tierarzt aufsuchen sollten

1. Der Appetit Ihrer Katze hat sich verändert (sie bettelt vermehrt oder lässt plötzlich Futter stehen).

2. Ihre Katze schläft mehr als sonst.

3. Ihre Katze trinkt mehr.

4. Ihre Katze springt nicht mehr auf erhöhte Plätze.

5. Ihre Katze besucht die Katzentoilette häufiger als vorher oder erledigt ihr Geschäft woanders.

6. Ihre Katze erbricht oder ihre Stuhlkonsistenz hat sich verändert.

7. Ihre Katze kratzt sich vermehrt oder zeigt Anzeichen für Juckreiz.

8. Ihre Katze leidet unter Haarballen-Bildung.

Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt auch über kleinste Abweichungen von dem, was für Ihre Katze sonst normal ist.

Einen Tierarzt finden
Content Block With Text And Image 5

Der Tierarztbesuch als Stressfaktor – für Katze und Halter

Zwei Drittel (66 %) der befragten Katzenbesitzer gaben in einer Studie an, dass sie ihre Katze öfter zum Tierarzt bringen würden, wenn es einfacher wäre.*

Für 8 %* der befragten Katzenhalter beginnt der Stress bereits zu Hause, wenn sie ihre Katze in die Transportbox setzen müssen. Sind sie in der Praxis angekommen, kommt für viele der Befragten weiterer Stress hinzu, insbesondere, wenn sich im Wartezimmer auch Hunde aufhalten.

Sowohl für Ihre Katze als auch für Sie kann ein Tierarztbesuch Stress verursachen. Im Folgenden haben wir für Sie einige nützliche Tipps und Tricks für einen sicheren und weniger stressigen Tierarztbesuch zusammengestellt.

* Studie mit 4.437 Katzenhaltern weltweit zum Thema „‚Katzenhalter und ihre Beziehung zum Tierarzt“‘ [SKY agency, 2018]

Tipps für einen entspannten Tierarztbesuch

Content Block With Text And Image 6

Nach dem Tierarztbesuch

Nach einem Tierarztbesuch kann es vorkommen, dass Ihre Katze vermehrt Aufmerksamkeit und Zeit benötigt, um die normale Routine und ihr normales Verhalten wieder aufzunehmen.

Sie sollten versuchen, eine ruhige Umgebung für Ihre Katze zu schaffen, und ihr Verhalten beobachten. Es ist normal, wenn Ihre Katze nach einem Tierarztbesuch zunächst ein wenig desorientiert oder ängstlich ist. Falls bei Ihrer Katze ein Eingriff vorgenommen wurde, prüfen Sie die Wunden und Einschnitte auf Zeichen für eine Infektion – das können Schwellungen, Rötungen oder Blutungen sein. Weiterhin sollten Sie die vom Tierarzt verordneten Medikamente exakt wie verschrieben geben. Falls Ihre Katze eine Narkose hatte, achten Sie darauf, dass sie völlig wach und sicher auf den Beinen ist, bevor sie versucht, herumzuspringen.

Sorgen Sie dafür, dass Ihrer Katze jederzeit frisches Wasser zur Verfügung steht. Wenn nötig, richten Sie für Ihre Katze übergangsweise einen Erholungsraum mit einer eigenen Katzentoilette und Zugang zu ihrer Nahrung ein, damit sie zur Erfüllung ihrer Bedürfnisse keine weiten Strecken zurücklegen muss. Falls Sie Verhaltensänderungen wahrnehmen oder Ihre Katze den Anzeichen für Schmerzen zeigt, kontaktieren Sie sofort Ihren Tierarzt.

Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt

Es ist immer ratsam, mit Ihrem Tierarzt zu sprechen, wenn Sie Sorgen oder Fragen haben. Er kann Ihnen sagen, ob Ihre Katze gesund ist, ob sie übergewichtig ist oder ob Sie ihre Ernährung umstellen müssen.

Einen Tierarzt finden
Content Block With Text And Image 7

Initiative: Bringen Sie Ihren Katze zum Tierarzt!

Die Initiative wurde von Royal Canin ins Leben gerufen, um Katzenhalter dafür zu sensibilisieren, wie wichtig regelmäßige Besuche beim Tierarzt für ihre Katze sind, und um Ihnen Tipps zu geben, wie Sie Ihr Tier optimal auf diesen Besuch vorbereiten.

Jetzt informieren
Content Block With Text And Image 8

Jetzt Geld zurück auf unsere Katzennahrungen erhalten!​

Im Rahmen der Aufklärungskampagne „Für gesunde Katzen ab zum Tierarzt“ haben Katzenhalterinnen und -halter jetzt die Möglichkeit, 5€ Geld zurück auf ROYAL CANIN Katzennahrungen zu erhalten. Dafür müssen Sie einfach im Teilnahmezeitraum mit ihrer Katze zur tierärztlichen Vorsorgeuntersuchung.

Jetzt entdecken
Content Block With Text And Image 15