Die Gesundheit von Hunden und Katzen unterstützen.
Rassenbibliothek
Alaskan Malamute adult in black and white

Alaskan Malamute

Alaskan Malamutes sind hingebungsvolle Begleiter und verspielt, wenn sie zum Spielen aufgefordert werden. Im Erwachsenenalter sind sie in der Regel ruhige Vertreter.

Über den Alaskan Malamute

Der Alaskan Malamute gehört zu den ältesten arktischen Rassen von Hütehunden. Es sind kräftige, robust gebaute Hunde mit einem tiefen Brustkorb und einem starken, muskulösen Körper. Ihr breiter Kopf zeichnet sich durch dreieckige Ohren aus, die gespitzt sind, wenn sie aufmerksam sind.

Alaskan Malamutes sind Hütehunde, die nicht für die Schnelligkeit, sondern für Kraft und Ausdauer gezüchtet wurden. Sie teilen ihre Zuneigung gerne mit der ganzen Familie, ohne sich dabei an eine bestimmte Person zu binden.

Quelle: Wichtige Fakten und Merkmale stammen von der Fédération Cynologique Internationale (FCI)

Besonderheiten der Rasse

Land
Vereinigte Staaten
Gruppe
FCI-Gruppe 5, AKC-Arbeitsgruppe
Größenkategorie
Mittelgroß
Durchschnittliche Lebenserwartung
12–15 Jahre

Liebend / Freundlich / Gesellig / Treu / Verspielt

Wichtige Fakten

  • Braucht einen erfahrenen Besitzer
  • Erfordert ein gewisses Maß an Pflege
  • Benötigt Platz im Freien

Diese Seite liken & teilen

Der optimale Start ins Leben

Erfahren Sie, wie Sie die Gesundheit Ihres Welpen in den ersten Wochen und Monaten des Lebens optimal unterstützen können.

Mehr erfahren
Labradorwelpe in Schwarzweiß vor weißem Hintergrund

Lebenslange Gesundheit

Erhalten Sie Tipps und Informationen dazu, wie Sie Ihren Hund in jeder Lebensphase optimal pflegen können.

Mehr erfahren
Content Block With Text And Image 2
Cookie Settings