Kommen wir zum Jack Russell Terrier

Wenn es um Energie geht, könnte der kleine, aber unerschrockene Jack Russell Terrier an der Spitze aller Hunderassen stehen. Seine Lebendigkeit wird von einem Selbstvertrauen begleitet, das den Betrachter zum Schmunzeln bringt und das scheinbar zum Ausdruck bringen soll, „Alle zur Seite, jetzt komme ich.“. Ursprünglich für die Jagd gezüchtet, rühmt sich die Rasse immer noch einer ausgeprägten Intelligenz, die es mit dem nötigen Hintergrundwissen leicht macht, sie zu erziehen. Jack Russell Terrier gehen eine starke Bindung zu ihrer menschlichen Familie ein, insbesondere zu der Person, die sich täglich um ihre Bedürfnisse kümmert. Wenn Sie diejenige Person sind, haben Sie einen Freund fürs Leben gefunden. Allerdings einen, der nicht lange still sitzt.

Offizieller Name: Jack Russell Terrier

Weitere Namen: Jack Russell

Herkunft: England

Schwarzweiß-Porträt eines sitzenden Jack Russell
  • 1 out of 5
  • 2 out of 5
  • 5 out of 5
  • 5 out of 5
  • 2 out of 5
  • 3 out of 5
  • 4 out of 5
  • 1 out of 5
* Wir raten davon ab, Haustiere über längere Zeit allein zu lassen. Gesellschaft kann emotionalen Stress und destruktives Verhalten verhindern. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach Empfehlungen. Jedes Haustier ist anders, sogar innerhalb einer Rasse; diese Momentaufnahme der Rassemerkmale sollte als Anhaltspunkt dienen. Für ein glückliches, gesundes und folgsames Haustier empfehlen wir, Ihr Haustier zu erziehen und zu sozialisieren sowie die grundlegenden Bedürfnisse für sein Wohlergehen (und seine sozialen und Verhaltensbedürfnisse) zu decken. Haustiere sollten nie unbeaufsichtigt mit einem Kind allein gelassen werden. Wenden Sie sich an Ihren Züchter oder Tierarzt, um weitere Ratschläge zu erhalten. Die allermeisten Haustiere sind soziale Wesen und bevorzugen Gesellschaft. Sie können jedoch schon in jungem Alter lernen, mit dem Alleinsein umzugehen. Lassen Sie sich dabei von Ihrem Tierarzt oder Trainer beraten.
Illustration eines Jack Russel
25 - 30 cm25 - 30 cm
5 - 6 kg5 - 6 kg
2 bis 10 Monate10 Monate bis 8 Jahre
8 bis 12 JahreAb 12 Jahren
Jack-Russell-Welpe schaut hinter einem Baum hervor
1/7

Lernen Sie den Jack Russell Terrier kennen

Alles, was Sie über die Rasse wissen müssen

Nichts ist mit der selbstbewussten Haltung eines Jack Russell Terriers vergleichbar. Sie wird durch die Umschreibung „Energie eines großen Hundes“ perfekt auf den Punkt gebracht. Sie steckt nur zufällig im Körper eines kleinen Hundes.

Mit all der Kühnheit, Ausgelassenheit und Energie eines viel größeren Tieres stolziert der Jack Russell Terrier mit lebhafter Freude durchs Leben. Aufgrund seiner Loyalität und Anhänglichkeit wird er überaus erfreut sein, wenn Sie ihn auf seinem Weg begleiten.

Auch wenn Jack Russell Terrier großartige Familienhunde abgeben können, insbesondere bei der Sozialisierung im Welpenalter, sind sie doch dafür bekannt, dass sie etwas „aufmüpfig“ sein können. Daher eignen sie sich am besten für Familien mit etwas älteren Kindern, die verstehen können, wie sie sich in der Nähe von Hunden verhalten sollten. Ein Jack Russell passt nicht gut zu Kleinkindern oder sehr kleinen Kindern.

Ursprünglich gezüchtet, um Jäger zu begleiten, zeichnet sich der Jack Russell immer noch durch die Ausdauer und das Temperament aus, die Teil der Persönlichkeit eines Arbeitshundes sind. Dazu gehört auch der starke Jagdtrieb, für den sie geschätzt wurden. Bestimmt sind Sie weniger begeistert, wenn Sie feststellen, dass Ihr Jack Russell Terrier allem hinterher rennt, was sich bewegt. Daher ist es immer empfehlenswert, ihn unterwegs an der Leine zu halten.

Zwei Dinge sind bei der Rasse zu beachten: Trotz ihrer geringen Größe brauchen Jack Russel Terrier viel Bewegung. Sehr wahrscheinlich werden Sie lange vor ihrem Tier müde werden. Außerdem sollten sie geistig ausgelastet werden. Des Weiteren gefällt es ihnen überhaupt nicht, allein gelassen zu werden. Die Trennungsangst der Rasse kann sich tatsächlich auf ihre allgemeine Gesundheit auswirken. Doch glücklicherweise wird Sie Ihr Hund durch eine frühzeitige Sozialisierung und Erziehung – eventuell mit der Hilfe eines Profis, der mit dem Jack Russell Terrier und den Besonderheiten der Rasse vertraut ist – mit Freude durch Ihren Tag begleiten.

Jack-Russell-Welpe auf einem großen Kürbis
2/7

Zwei Fakten zum Jack Russell Terrier

1. Hast du was gesagt?

Es heißt, dass der Jack Russell Terrier sich selbst gern reden hört. Vielleicht ist dies einfach eine nette Umschreibung für die Bellfreudigkeit der Rasse. Jack Russell Terrier sind von Natur aus leicht erregbar und werden Sie unweigerlich wissen lassen, wenn sie aufgeregt sind. Oder wenn sie zufrieden sind. Oder wenn sie etwas hören. Sie verstehen, was gemeint ist. Eine ruhige, aber konsequente Erziehung kann helfen, diese Tendenz frühzeitig einzudämmen.

2. Wie viel Bewegung genau?

Sie mögen zwar klein sein, aber dennoch muss diese resolute, lebhafte Rasse die enorme Energie, die in ihr steckt, jeden Tag herauslasse. Ein kurzer Spaziergang zweimal am Tag um das Haus herum reicht dazu nicht. Planen Sie für Ihren Jack Russell Terrier mindestens eine Stunde Bewegung am Tag ein. Zeit im Freilauf fördert seinen unabhängigen Geist. Stellen Sie daher sicher, dass er sich in einem gut eingezäunten Bereich befindet. Als echter Terrier wird er entkommen, falls er sich einen Weg graben kann!

Schwarzweiß-Porträt eines sitzenden Jack Russell
3/7

Geschichte der Rasse

Die Herkunft der Rasse lässt sich auf einen Zeitpunkt irgendwann Mitte bis Ende des 19. Jahrhunderts in England zurückverfolgen. Der Jack Russell Terrier wurde von Reverend John Russel gezüchtet. Daher verwundert es vielleicht etwas, dass die Rasse nicht den Namen „John Russell Terrier“ trägt. Das Tier sollte den Reverend auf seinen geliebten Fuchsjagden begleiten. Größtenteils weiß, um nicht mit den verfolgten Tieren verwechselt zu werden, waren sie nah am Boden und somit in der Nähe ihrer Beute, schnell genug, um mit der Jagd Schritt zu halten, und sehr gelenkig, um Füchsen durch enge Höhlen zu folgen und sie aufzuspüren. Und sie waren laut genug, um für alle hörbar anzuschlagen, ohne der entdeckten Beute dabei jemals Schaden zuzufügen.

Auf jeden Fall wurden diese robusten Terrier gezüchtet, um eine Aufgabe zu erfüllen. Doch obwohl der heutige Jack Russel wahrscheinlich nicht bis zu den ursprünglichen Hunden des Pfarrers zurückverfolgt werden kann, so möchte die Rasse dennoch weiterhin beschäftigt werden. Diese Tatsache überrascht niemanden, wenn man die hohen Energiereserven und den Beutetrieb der Rasse bedenkt. Der aufgeweckte Jack Russell Terrier, der heutzutage ein beliebter Begleithund ist, braucht nach wie vor Möglichkeiten zum Erkunden und geistige Auslastung für seinen klugen Kopf.

Kein Grund, Sie mit dem ganzen Hin und Her und den Diskussionen rund um die offizielle Anerkennung der Rasse zu langweilen. Es genügt wohl, zu erwähnen, dass die Rasse 2001 schließlich vom AKC anerkannt wurde, wobei ihr Name in Parson Russell Terrier geändert wurde. Die Vereinigung der Jack-Russell-Terrier-Züchter folgte der Vorgabe und wurde zur Parson Russell Terrier Association of America. Interessanterweise gehören der Australian National Kennel Council (ANKC) und der New Zealand Kennel Club (NZCK) zu den Zuchtverbänden, die Jack Russell Terrier und Parson Russell Terrier als unterschiedliche Rassen registrieren.

4/7

Von Kopf bis Rute

Körperliche Eigenschaften des Jack Russell Terriers

1
2
3
4
5

1.Augen

Dunkle, mandelförmige Augen mit wachsamem Ausdruck.

2.Nase

Schwarze, voll pigmentierte Nase.

3.Schädel

Flacher Schädel, der in der Breite allmählich abnimmt.

4.Körper

Geschmeidiger, überwiegend weißer Körper, etwas länger als hoch im Gebäude.

5.Schwanz

Die hoch angesetzte Rute kann gerade oder leicht nach vorne gebogen sein.
Jack Russell Terrier, der direkt in die Kamera blickt
5/7

Worauf Sie achten sollten

Von spezifischen Rassemerkmalen bis hin zu einem allgemeinen Überblick über die Gesundheit finden Sie hier einige interessante Fakten zum Jack Russell Terrier

Ein Hüpfer und ein Sprung

Der Jack Russell Terrier ist im Allgemeinen eine relativ gesunde Rasse, kann aber für gewisse Gelenkprobleme anfällig sein – die auf die ständige Bewegung zurückzuführen sein könnte. Die Probleme reichen von der erblichen Legg-Calvé-Perthes-Krankheit (LCP), die chirurgisch korrigiert werden kann, bis hin zur Patellaluxation, die häufiger auftreten kann. Im Prinzip springen hierbei die Kniescheiben aus der Position. Die Symptome der letzteren Erkrankung lassen sich früh erkennen, denn diese sind u. a. Hinken, Hüpfen und eine scheinbar kompensierende Sitzposition. Ein guter Tierarzt kann Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob Ihr kleiner Hund eine Operation benötigt oder nicht.

Gähn … die Rasse langweilt sich schnell

Während die Erziehung eines Jack Russell Terriers dank der Intelligenz der Rasse ein relativ einfaches Unterfangen sein kann, ist die Rasse dafür bekannt, dass sie sich sehr schnell langweilt und das Interesse verliert. Das schadet der Erziehung! Es liegt daher an Ihnen, diese Einheiten unterhaltsam zu gestalten und hier und da für Abwechslung zu sorgen, damit Sie sich der Aufmerksamkeit Ihres Jack Russell Terriers sicher sein können. Wenn Sie dies tun, lernt ihr Hund schnell und die Erziehungslektionen sitzen. Schließlich wurde die Rasse als Arbeitshund gezüchtet.

Gesunde Ernährung, gesünderer Hund

pu-jack-russel-packshot-bhn18

Bei der Auswahl der Nahrung für einen Jack Russell Terrier müssen viele Faktoren berücksichtigt werden: Alter, Lebensstil, Aktivitätsniveau, physiologischer Zustand und Befinden unter Berücksichtigung potenzieller Krankheiten oder Empfindlichkeiten. Nahrung liefert die Energie, die für die lebenswichtigen Funktionen eines Hundes erforderlich ist. Die Rezeptur einer Vollnahrung sollte ein angepasstes Nährstoffgleichgewicht enthalten, um jeden Mangel oder Überschuss in der Ernährung zu vermeiden. Beides kann negative Auswirkungen auf den Hund haben. Frisches, sauberes Wasser sollte jederzeit zur Verfügung stehen, um die regelmäßige Blasentätigkeit zu unterstützen. Nehmen Sie bei heißem Wetter und vor allem beim Sport Wasser für regelmäßige Trinkpausen Ihres Hundes mit. Die folgenden Empfehlungen gelten für gesunde Tiere. Wenn Ihr Hund Gesundheitsprobleme hat, wenden Sie sich bitte an Ihren Tierarzt, der Ihrem Hund eine speziell ausgewählte tierärztliche Diätnahrung verschreiben wird.

Der Energie-, Protein-, Mineralstoff- und Vitaminbedarf eines Jack-Russell-Terrier-Welpen ist viel höher als der eines erwachsenen Hundes. Er benötigt Energie und Nährstoffe zur Erhaltung der Körperfunktionen, aber auch für Wachstum und Entwicklung. Das Immunsystem der Jack-Russell-Terrier-Welpen entwickelt sich nach und nach bis zum 10. Lebensmonat. In dieser Zeit der großen Veränderungen, der Entdeckungen und neuen Begegnungen kann ein Komplex von Antioxidantien – unter anderem Vitamin E – dazu beitragen, ihre natürlichen Abwehrkräfte zu unterstützen. Auch ihre Verdauung unterscheidet sich von der eines ausgewachsenen Jack Russell Terriers: Da ihr Verdauungstrakt noch nicht ausgereift ist, sollten unbedingt hochverdauliche Proteine angeboten werden, die optimal verwertet werden können. Präbiotika wie Fructo-Oligosaccharide (FOS) unterstützen die Verdauungsgesundheit, indem sie zu einer ausgewogenen Darmflora beitragen, was wiederum zu einer guten Stuhlqualität führt.

Ebenso sind die Zähne eines Welpen – beginnend mit den Milchzähnen oder den ersten Zähnen, dann den bleibenden Zähnen – ein wichtiger Faktor, der bei der Wahl der Größe, Form und Textur der Trockenfutterkrokette berücksichtigt werden muss. Die intensive Wachstumsphase hat einen hohen Energiebedarf zur Folge, daher muss die Nahrung einen hohen Energiegehalt aufweisen (ausgedrückt in Kcal/100 g Nahrung). Auch die Konzentrationen aller anderen Nährstoffe
in einer speziell auf das Wachstum angepassten Rezeptur sind höher als normal. Es wird empfohlen, die Tagesration bis zum 6. Lebensmonat auf drei Mahlzeiten pro Tag aufzuteilen und danach auf zwei Mahlzeiten pro Tag umzustellen.

Während ihres gesamten Lebens ist es wichtig, ihnen keine für Menschen bestimmten Nahrungsmittel oder fetthaltigen Snacks zu füttern. Belohnen Sie Ihren Hund stattdessen mit Trockenfutterkroketten aus seiner täglichen Futterration und befolgen Sie strikt die Fütterungsrichtlinien auf der Packung, um eine übermäßige Gewichtszunahme zu verhindern.

ad-jack-russel-packshot-bhn18

Die wichtigsten Ernährungsziele für ausgewachsene Jack Russell Terrier sind:

Erhaltung eines idealen Körpergewichts durch Verwendung von hochverdaulichen Zutaten und eines angemessenen Fettgehalts.

Die Anreicherung mit essenziellen Fettsäuren (insbesondere EPA-DHA), essenziellen Aminosäuren und B-Vitaminen trägt zur Erhaltung der Gesundheit und Schönheit von Haut und Fell bei.

Im Erwachsenenalter sind Hunde kleiner Rassen anfällig für Mund- und Zahnerkrankungen, genauer gesagt für die Ansammlung von Zahnbelag und Zahnstein. Zähne und Kiefer des Jack Russell Terriers benötigen umfassenden Schutz. Eine Rezeptur, die Kalzium-Chelatbildner enthält, hilft, die Zahnsteinbildung zu reduzieren, und unterstützt so die tägliche orale Hygiene. Hunde kleiner Rassen sind bekannt dafür, dass sie wählerisch sind. Exklusive Rezepturen und Aromen sowie eine Krokettengröße mit einer speziellen Textur fördern den Appetit.

Hunde kleiner Rassen sind anfällig für Harnsteine. Es wird eine Ernährung empfohlen, die ein gesundes Harnwegssystem unterstützt.

Wenn Jack Russell Terrier hauptsächlich im Haus leben, helfen hochverdauliche Proteine, ein angemessener Ballaststoffgehalt und sehr hochwertige Kohlenhydratquellen, den Kotgeruch und die -menge zu reduzieren. Da die Haltung in der Wohnung oft weniger Bewegung bedeutet, können ein angepasster Kaloriengehalt, der dem reduzierten Energiebedarf entspricht, und eine Ernährung, die L-Carnitin enthält, das den Fettstoffwechsel fördert, helfen, ein ideales Gewicht zu erhalten. Neben der Wohnungshaltung spielt Kastration bei übergewichtigen Hunden auch eine Rolle.

ad-jack-russel-packshot-bhn18

Ab einem Alter von 8 Jahren zeigen Jack Russell Terrier die ersten Anzeichen des Älterwerdens. Eine mit Antioxidantien angereicherte Rezeptur hilft, ihre Vitalität zu erhalten, und ein angepasster Phosphorgehalt unterstützt ihr Nierensystem. Mit dem Älterwerden gehen auch Veränderungen der Verdauungskapazität und besondere Ernährungsbedürfnisse einher, sodass ein Futter für älter werdende Jack Russell Terrier die folgenden Eigenschaften aufweisen sollte:

Höherer Vitamin C- und E-Gehalt. Diese Nährstoffe haben antioxidative Eigenschaften, die den Körper vor den schädlichen Auswirkungen des mit dem Altern verbundenen oxidativen Stresses schützen.

Hochwertiges Protein. Entgegen einem weitverbreiteten Missverständnis bringt die Senkung des Proteingehalts in der Nahrung bei der Bekämpfung von
Nierenversagen wenig Nutzen. Darüber hinaus können ältere Hunde die Proteine in der Nahrung weniger gut verwerten als jüngere Hunde. Ein gutes Mittel, um die allmähliche Verschlechterung der Nierenfunktion zu verlangsamen, ist die Reduzierung des Phosphorgehalts.

Ein höherer Anteil der Spurenelemente Eisen, Zink und Mangan trägt zur Erhaltung des guten Zustands von Haut und Fell bei.

Eine höhere Menge an mehrfach ungesättigten Fettsäuren kann zur Erhaltung der Fellqualität beitragen. Normalerweise produzieren Hunde diese Fettsäuren selbst, aber wenn sie älter werden, kann dieser physiologische Prozess beeinträchtigt sein.

Mit zunehmendem Alter können Hunde vermehrt an Zahnproblemen leiden. Achten Sie darauf, dass Größe, Form und Textur der Kroketten dem Kiefer Ihres Hundes angepasst sind, damit er weiterhin ausreichende Mengen frisst.

Durch einen Wald streifender Jack Russell
6/7

Pflege Ihres Jack Russell Terriers

Fellpflege, Erziehung und Trainingstipps

Jack Russell Terrier gibt es zwar mit verschiedenen Felltypen, aber keiner davon ist besonders pflegeintensiv, ähnlich wie die Rasse selbst. Bürsten Sie das Fell Ihres Hundes wöchentlich, um loses Haar zu entfernen, Verfilzungen oder Knoten zu vermeiden und dafür zu sorgen, dass sich die natürlichen Hautfette besser verteilen und ein saubereres, glänzendes Fell entsteht. Schneiden Sie die Krallen nach Bedarf und überprüfen Sie die Ohren regelmäßig auf Ohrenschmalz oder Schmutz. Was Bewegung angeht, so braucht der robuste Jack Russell Terrier viel davon. Begeben Sie sich in die Natur auf ausgedehnte Spaziergänge, Wanderungen und Radtouren. Es ist gut, wenn Jack Russell Terrier müde sind! Die Rasse hat einen starken Jagdtrieb. Hier trägt eine frühe Erziehung dazu bei, Probleme zu vermeiden. Wie an anderer Stelle auf dieser Seite erwähnt, kann die Erziehung des eigenwilligen Jack Russell Terriers mit Geduld und einer festen Hand ein Kinderspiel sein – solange Sie die Erziehung interessant gestalten, um die angeborene kurze Aufmerksamkeitsspanne der Rasse auszugleichen.

7/7

Alles über den Jack Russell Terrier

Quellen
  1. Veterinary Centers of America https://vcahospitals.com/;
  2. Royal Canin Dog Encyclopaedia. Ed 2010 and 2020
  3. Banfield Pet Hospital https://www.banfield.com/
  4. Royal Canin BHN Product Book
  5. American Kennel Club https://www.akc.org/

Like & teile diese Seite