Die Gesundheit von Hunden und Katzen unterstützen.
Welpe

Parvovirus bei Hunden

Puppy Jack Russell sitting on an examination table in a vets office.
Die Hunde Parvovirose ist eine hoch ansteckende Viruserkrankung. Sie verursacht schwere Gastroenteritis und häufig Blutungskomplikationen. Sie kann tödlich verlaufen und ist eine Krankheit, die weiterhin die Welpenpopulation in Großbritannien betrifft.

Was ist die Hunde Parvovirose?

Das Hunde-Parvovirus ist hoch ansteckend und wird durch ein extrem resistentes Virus in der äußeren Umgebung verursacht. Es verursacht schwere Gastroenteritis und häufig Blutungskomplikationen.

Steckt sich eine Hündin während sie trächtig ist an, wirkt sich das Virus auf die Föten aus, während sie sich entwickeln. Der Virus kann sich nicht selbst replizieren und muss daher andere Zellen verwenden, um sich zu vermehren. Bei jungen Welpen befällt das Hunde-Parvovirus die Zellen des Verdauungstrakts, da sie sich schnell erneuern.

Die Hunde-Parvovirose kann tödlich sein und ist eine Krankheit, die weiterhin die Welpenpopulation in Großbritannien betrifft.

Was sind weitere Symptome des Hunde-Parvovirus?

Ein Welpe oder Hund mit Hunde-Parvovirus zeigt eine Vielzahl verschiedener Symptome. Sie sollten immer auf Folgendes achten:

  • Fieber
  • Lethargie
  • Durchfall (möglicherweise blutig)
  • Erbrechen
  • Austrocknung
  • Starker Gewichtsverlust

Was verursacht die Hunde-Parvovirose?

Ein Hund, der mit dem Parvovirus infiziert ist, scheidet eine große Menge davon durch seinen Kot aus. Insbesondere 1 g Kot kann bis zu 1 Million infektiöse Dosen enthalten – das ist genug, um 1 Million Tiere unter Versuchsbedingungen zu infizieren.

Es kann von jedem Menschen, Tier oder Gegenstand übertragen werden, der mit den Fäkalien eines infizierten Tieres in Kontakt kommt.

Es ist äußerst schwierig, die Krankheit aus einer Umgebung, wie einem Zwinger oder einem Welpenzüchter, zu entfernen. Unter bestimmten Umständen kann es mehrere Monate oder sogar über ein Jahr ansteckend bleiben.

Kann mein Welpe gegen das Hunde-Parvovirus geimpft werden?

Das Hunde-Parvovirus kann durch Impfung verhindert werden. Es ist daher sehr wichtig, dass Ihr Welpe im richtigen Alter die erforderlichen Impfungen erhält.

Impfungen sind am effektivsten, wenn sie nach der Grundimmunisierung regelmässig zu festgelegten Terminen mit weiteren Injektion aufgefrischt werden. Welpen beginnen normalerweise ein Impfprogramm im Alter von 6 bis 8 Wochen, wobei die Parvovirus-Impfung im Alter von 7 bis 9 Wochen erfolgt.

Woher weiß ich, ob ich meinen Welpen impfen lassen soll?

Einige Impfstoffe sind obligatorisch, während andere empfohlen werden, abhängig von den Risiken, denen Ihr Welpe aufgrund seines Lebensstils und seiner Umwelt ausgesetzt ist. Das Hunde-Parvovirus ist eine obligatorische Impfung, sodass Ihr Welpe diese Impfung gemäß einem vereinbarten Plan erhält. Ihr Welpe sollte erst mindestens zwei Wochen nach der letzten Impfung mit anderen Hunden draussen in Kontakt gebracht werden.

Deckt die Impfung meines Hundes immer auch den Hunde-Parvovirus ab?

Viren mutieren. Einige ändern sich stark, einige moderat, andere kaum.

Das Hunde-Parvovirus unterliegt wenigen Änderungen, was sich entsprechend in den Impfstoffen widerspiegelt.

Es hat sich weiterentwickelt, seit es in den 1970er Jahren zum ersten Mal entdeckt wurde. Diese Entwicklung spiegelt sich in winzigen Veränderungen auf der Oberfläche des Virus wider (wo das Immunsystem, beispielsweise Antikörper ansetzen). Dies hat keine Auswirkung auf den Schutz, den die Impfung bietet. Das bedeutet, dass Ihr Tier nach der Impfung gegen Mutationen des Virus abgesichert ist.

Wie kann ich zusätzlich zur Impfung verhindern, dass mein Welpe den Hunde-Parvovirus bekommt?

Das Hunde-Parvovirus ist in der äußeren Umgebung hochresistent. Bereits beim Züchter sollten die Welpen geimpft werden. Dies verhindert eine Ausbreitung des Hunde-Parvovirus zwischen Wurfgeschwistern.

Gleiches gilt für Hundepensionen, in denen sich gleichzeitig viele unbekannte Hunde aufhalten. Um möglichen Ausbrüchen entgegenzuwirken, treffen die Hundepensionen strenge Hygienemaßnahmen, darunter:

  • Gewährleistung der ordnungsgemäßen Gestaltung der Pension, einschließlich:
  • Umsetzung des Vorwärtsprinzips – d.h. es wird eine Einbahnstraße vom Sektor mit den Tieren mit dem höchsten Risiko zum Sektor mit den Tieren mit dem niedrigsten Risiko eingeschlagen
  • Die Hundepension ist so gestaltet, dass Fußböden, Spielzeuge und Liegemöglichkeiten regelmäßig gereinigt werden können. Machen Sie sich vor dem eigentlichen Aufenthalt ein Bild von der Pension.
  • Sektorspezifische Abschnitte für trächtige Tiere, Quarantäne und Krankenstation

Stellen Sie sicher, dass eine regelmäßige Reinigung und Desinfektion vorgenommen wird.

Was sollte ich tun, wenn ich glaube, dass mein Welpe leidet?

Wenn Ihr Welpe Symptome des Hunde-Parvovirus zeigt, sollten Sie umgehend einen Tierarzt aufsuchen. Sie werden eine Reihe von körperlichen Untersuchungen, biochemischen Tests und Urinanalysen durchführen, um festzustellen, ob Ihr Welpe infiziert ist, und die beste Vorgehensweise empfehlen.

Haben Sie keine Angst, Ihren Züchter zu fragen, ob er vorbeugende Maßnahmen ergriffen hat, bevor Sie Ihren Welpen abholen. Wenn Sie Fragen zum Parvovirus haben, wenden Sie sich an einen Tierarzt, der Sie zu der Krankheit, ihrer Vorbeugung und Behandlung beraten kann.

  • Welpenalter

Diese Seite liken & teilen

Maßgeschneiderte Ernährung für Ihren Welpen

Spezielle Rezepturen, die dabei helfen, die natürlichen Abwehrkräfte zu stärken, ein gesundes Wachstum zu fördern und die Entwicklung des Verdauungssystems zu unterstützen.

Produkte anzeigen
Maßgeschneiderte Ernährung für Ihren Welpen
Verwandte Artikel
Puppy Beagle running outdoors in grass with a dog toy.

Das richtige Gewicht und genügend Bewegung für Ihren Welpen

Puppy Siberian Husky lying down on an examination table in a vets office.

Zwingerhusten bei Hunden

Beagle-Welpe steht drinnen und frisst aus einem roten Napf.

Wie oft ein Welpe gefüttert werden sollte

Einen Tierarzt finden

Wenn Sie Bedenken bezüglich der Gesundheit Ihres Hundes haben, wenden Sie sich für eine kompetente Beratung an einen Tierarzt.

Suche in meiner Nähe
Content Block With Text And Image 2
Cookie Settings