Die Gesundheit von Hunden und Katzen unterstützen.
Sie überlegen, sich eine Katze anzuschaffen?

Was Sie vor der Anschaffung einer Katze beachten sollten

Adult Norwegian Forest Cat walking across a rug in a living room.
Mit der Anschaffung einer Katze übernehmen Sie die volle Verantwortung für ein Lebewesen und das für mehrere Jahre – Katzen können schließlich um die 20 Jahre alt werden. Bevor Sie sich Gedanken machen, welche Katze am besten zu Ihnen passt, sollten Sie sich daher fragen, ob eine Katze zu Ihrem Lebensstil passt.

Haben Sie außreichend Zeit, sich um eine Katze zu kümmern?

Die Anschaffung einer Katze ist eine langsfristige Verpflichtung, denn Katzen können älter als 20 Jahre werden. Viele Menschen denken die Pflege einer Katze wäre weniger zeitintensiv als die Pflege eines Hundes. Diese Annahme ist jedoch falsch, denn auch Katzen benötigen viel Aufmerksamkeit und Unterstützung.

Entscheiden Sie sich für ein Kitten oder eine ältere Katze? Katzen haben in den verschiedenen Lebensphasen unterschiedliche Bedürfnisse, die unterschiedliche Pflege bedürfen. Kätzchen sind sehr verspielt und testen gerne ihre Grenzen. Ältere Katzen sind in der Regel bereits etwas ruhiger. Möchten Sie lieber eine reinrassige oder eine Mischlingskatze? Es gibt viele verschiedene Katzenrassen, die sich nicht nur optisch unterscheiden, sondern auch unterschiedliche Wesensmerkmale haben. Gehen Sie zu einem Züchter oder in ein Tierheim? Eine Katze aus dem Tierheim hat möglicherweise traumatische Erfahrungen gemacht, die von Anfang stärker berücksichtigt werden müssen.

Das Verhalten einer Katze hängt von ihrem Charakter ab und wird von ihren bisherigen Erfahrungen beeinflusst. Ein Kätzchen lernt die meisten seiner sozialen Fähigkeiten bis zu einem Alter von acht Wochen. Daher ist es wichtig, dem Kitten in den ersten Wochen besonders viel Zeit und Aufmerksamkeit zu widmen.

Passt eine Katze oder ein Kätzchen in Ihren Tagesablauf?

Jedes Tier wird Ihren Lebensstil verändern. Überlegen Sie sich gut, ob Sie Ihren Tagesablauf so verändern können, dass die Katze und Sie langfristig glücklich sind.

Stellen Sie sich selbst folgende Fragen:

  • Haben Sie Kinder? Dies kann eine Rolle bei der Auswahl der Art von Katze spielen, da einige Rassen weniger für kleine Kinder geeignet sind als andere.
  • Haben Sie bereits andere Haustiere und wie werden diese auf den Neuzugang reagieren? Es kann schwierig sein, ein neues Haustier an bereits vorhandene Haustiere heranzuführen. Dies erfordert Zeit und Geduld. Bis sie vollständig akzeptiert werden, können mehrere Monate vergehen. Es kann auch sein, dass es nie passiert.
  • Möchten Sie Ihre Katze als Wohnungs- oder Freigängerkatze halten?
  • Arbeiten Sie Vollzeit? Falls ja, wer kümmert sich um Ihre Katze, wenn Sie längere Zeit nicht zuhause sind?
  • Können Sie Ihr Zuhause katzenfreundlich gestalten?
  • Sind Sie häufig auf Reisen? Überlegen Sie genau, wer sich um Ihre Katze kümmern kann, wenn Sie im Urlaub sind.
  • Können Sie finanziell für die Bedürfnisse Ihrer Katze sorgen, einschließlich Haustierversicherung, Futter, Tierarztrechnungen sowie mögliche Unterbringungen in einer Katzenpension?

Diese Fragen beeinflussen nicht nur, ob Ihr Zuhause und Ihr Lebensstil dem Glück und der Gesundheit einer Katze zuträglich sind, sondern auch, welche Art von Katze am besten zu Ihnen passt.

Ausgewachsene Katze liegt drinnen auf einem grauen Sofa.

Ist Ihr Zuhause sicher für eine Katze oder ein Kätzchen?

Ein katzengerechtes Zuhause trägt einen wichtigen Bestandteil zu dem Wohlergehen einer Katze bei. Kitten sind sehr neugierig und gehen in ihrem neuen Zuhase auf Entdeckungsreise. Lassen Sie das Kitten sein neues Zuhause in seinem eigenen Tempo erkunden und sich zurechtfinden, achten Sie jedoch auf mögliche Gefahren.

Stellen Sie außerdem sicher, dass es einen ruhigen Ort gibt, an den sich die Katze zurückziehen kann. Schrittweise kann sie in den nächsten Tagen ihr neues Territorium und ihre neue Familie kennenlernen.

Befolgen Sie folgende Ratschläge, um Stress im neuen Zuhause zu reduzieren:

  • Stellen Sie Ihrer Katze einen eigenen Essbereich zur Verfügung. Dieser muss weit entfernt von der Katzentoilette sein. Richten Sie Ihrer Katze einen ruhigen Fressplatz ein - entfernt von lauten Umgebungen.
  • Stellen Sie sicher, dass auch die Katzentoilette sich in einer ruhigen Umgebung befindet. Die Katzetoilette muss leicht zugänglich und weit entfernt von Futter- und Wassernäpfen stehen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Platz zum Spielen, Jagen, Klettern und Kratzen haben.
  • Stellen Sie Ihrer Katze einen persönlichen Schlafplatz zur Verfügung.

Gibt es bei Ihnen zu Hause Gefahren?

Es gibt eine Reihe von Dingen, die sowohl innerhalb als auch außerhalb des Hauses eine Gefahr für eine Katze oder ein Kätzchen darstellen können, darunter:

  • Elektrokabel oder Stromkabel.
  • Leicht zugängliche Haushaltschemikalien, Reinigungsmittel und Medikamente.
  • Heiße Kochplatten.
  • Balkone.
  • Giftige Pflanzen wie: Alpenveilchen-, Stechpalmen, Mistel, Glyzinien, Dieffenbachien, Philodendron, Azaleen, Rhododendron, Jerusalem-Kirsche, Oleander, Weihnachtsstern, Efeu, Aucuba Japonica, Edelwicken und Ficusbäume.

Bevor Sie sich eine Katze anschaffen, sollten Sie sich fragen, wie Sie Ihr Zuhause katzengerecht gestalten können und ob Sie genug Zeit für eine Katze haben.

  • Allgemeines Wohlbefinden
  • Passt eine Katze zu Ihnen?

Diese Seite liken & teilen

Verwandte Artikel
Adult Bengal lying on its back playing with a cat toy on a carpet.

Informationen zur Pflege eines Kätzchens oder einer Katze

Adult cat lying down indoors and being stroked by a child.

So lernen Kinder, wie man sich um eine Katze kümmert

Adult cat lying down next to an adult Golden Retriever.

Katzen an andere Haustiere heranführen

Erfahren Sie mehr über Katzenrassen

Rassen durchsuchen

Alle Katzenrassen anzeigen
Ausgewachsene Maine-Coon-Katze in Schwarzweiß vor weißem Hintergrund
Cookie Settings