Bengal adult in black and white

Bengal

Die Bengal entstand zunächst durch Kreuzung von domestizierten Tabbys mit der Asiatischen Leopardenkatze. So wurden die ersten hybriden weiblichen Katzen gezüchtet.

Über die Bengal

Die Bengal, oft auch als „kleiner Leopard“ bekannt, ist sehr liebevoll und kann eine Schoßkatze sein, wenn sie will, aber im Allgemeinen bevorzugt sie das Spielen, Jagen und Klettern. Die Bengal ist eine treue Begleiterin und hat Geduld mit anderen Haustieren und Kindern.

Sie ist eine selbstsichere und neugierige Katze, die alles erforscht und erkundet. Diese aktive Katze benötigt viele Anregungen und Gelegenheiten für Bewegung und Interaktion mit ihrem Besitzer.

Quelle: Wichtige Fakten und Merkmale stammen vom Weltkatzenkongress (WCC)

Besonderheiten der Rasse

Land
Vereinigte Staaten
Fell
Kurzhaar
Größenkategorie
Mittelgroß
Durchschnittliche Lebenserwartung
12–16 Jahre

Selbstsicher / Gesellig / Gesprächig / Energetisch / Verspielt

Wichtige Fakten

  • Ein Kratzbaum ist unerlässlich
  • Braucht wenig Fellpflege
  • Kinderlieb