Die Gesundheit von Hunden und Katzen unterstützen.
Sacred Birman black and white kitten playing with red ball

Abholung des Kätzchens und die erste Woche im neuen Zuhause

Wenn Sie Ihr Kätzchen nach Hause holen, ist das ein aufregender Moment. Für Ihr Kätzchen bedeutet dies eine große Veränderung, da es seine Mutter und Wurfgeschwister verlassen muss. Hier sind einige Dinge, die Sie beachten sollten, damit sich Ihr Kätzchen gut einlebt.

Was Sie wissen müssen, um Ihr Kätzchen zu pflegen

Beim Einzug eines neuen Kätzchens gibt es eine Menge zu beachten. Sie müssen gut vorbereitet sein, bevor Sie es abholen. Außerdem müssen Sie wissen, wie Sie den ersten Tag und die erste Nacht gestalten und wie Sie das Kätzchen füttern.

In der ersten Woche ist es am besten, feste Abläufe einzurichten, das Kätzchen zum Tierarzt zu bringen und mit der Sozialisierung zu beginnen. Es ist auch wichtig zu wissen, wie Sie Ihr Kätzchen an Freunde, Familie, Kinder und andere Haustiere heranführen. Außerdem sollten Sie sicher sein, wie Sie mit den ersten Abenteuern Ihres Kätzchens im Freien umgehen, sobald es geimpft ist.

Kitten being held by its owner

Sind Sie bereit, Ihr Kätzchen abzuholen?

Es ist wichtig, dass Sie vollständig vorbereitet sind, bevor Sie Ihr Kätzchen abholen. Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihr Zuhause für den neuen Mitbewohner gesichert haben. Richten Sie ein Zimmer mit allem ein, was ein Kitten benötigt. Dazu zählen ein Katzenkorb, Futternäpfe und Wasserschalen, eine Katzentoilette und Spielzeug.

Sie benötigen eine Katzentransportbox, in der Sie Ihr Kätzchen nach Hause transportieren können. Außerdem sollten Sie vorab Futter besorgen. Dabei greifen Sie am besten auf das Futter zurück, das der vorherige Besitzer gefüttert hat. Sie sollten auch einen vertrauenswürdigen Tierarzt finden und ein paar Tage nach der Abholung einen Termin zur Kontrolluntersuchung vereinbaren.

Persian kittens sitting together on a cat tree

FAQs: Einzug eines Kätzchens

Stellen Sie sicher, dass Ihr Zuhause katzensicher ist. Richten Sie den Raum ein, in dem Ihr Kätzchen sich zu Beginn aufhalten wird. Für die Reise benötigen Sie auch eine Katzentransportbox. Am besten suchen Sie bereits im Voraus einen Tierarzt. So können Sie ein paar Tage nach der Ankunft des Kätzchens im neuen Heim zu einer Kontrolluntersuchung gehen.

Ein Kätzchen sollte mindestens acht Wochen alt sein, bevor es von seiner Mutter und seinen Geschwistern getrennt wird. Bei einigen Züchtern bleiben die Kätzchen sogar bis zur zwölften Woche bei ihrer Mutter. Zu diesem Zeitpunkt sollten sie entwöhnt sein und grundlegende Fähigkeiten für den Umgang mit anderen Katzen erlernt haben. Zwischen der 8. und 16. Woche beginnen sie außerdem, ein Verständnis für ihre Rolle innerhalb der Familie zu entwickeln. Daher ist dieser Zeitraum ideal für den Umzug ins neue Heim.

Holen Sie Ihr Kätzchen am besten ab, wenn Sie ein paar Tage in Ruhe mit ihm zu Hause verbringen können und sich keine Besucher angesagt haben. Der beste Abholzeitpunkt ist morgens, damit es sich im Laufe des Tages grundlegend an sein neues Zuhause gewöhnen kann.

Fragen Sie nach dem bisherigen Futter des Kätzchens, nach Fütterungsroutinen und dem Standort der Katzentoilette. Vergewissern Sie sich, ob der frühere Besitzer mit dem Kätzchen beim Tierarzt war und das Kätzchen geimpft und entwurmt hat. Wichtig ist auch zu wissen, ob es schon gechippt wurde. Fragen Sie auch nach seinen Lieblingsspielzeugen.

Lassen Sie möglichst vor der Abholung einige Spielsachen und eine Decke einige Tage bei Ihrem Kätzchen, damit es während der Fahrt in sein neues Zuhause durch den vertrauten Geruch beruhigt wird.

Wie auch immer Sie unterwegs sind, nehmen Sie unbedingt eine Transportbox für Ihre Katze mit. Es ist gefährlich, ein Kätzchen ungesichert im Auto zu befördern. In öffentlichen Verkehrsmitteln besteht die Gefahr, dass es sich erschrecken und weglaufen könnte.

Entscheiden Sie sich für eine Transportbox, in die Ihr Kätzchen auch ausgewachsen passen wird, und legen Sie eine gemütliche Decke hinein. In einer abgedunkelten Box fühlt sich Ihr Kätzchen geschützt. Denken Sie auch daran, Papiertücher und eine Ersatzdecke mitzunehmen, falls Ihr Kätzchen sich während der Fahrt einnässen sollte. Bewahren Sie die Transportbox während dieser Fahrten immer in Ihrer Nähe auf, um Ihr Kätzchen beruhigen zu können.

Wenn Sie in einem Auto fahren, sorgen Sie für Ruhe und fahren Sie langsam, damit Ihr Kätzchen nicht erschreckt. Befestigen Sie die Katzentransportbox entweder mit einem Sicherheitsgurt, damit sie nicht verrutschen kann, oder lassen Sie den Mitfahrer sie gut festhalten.

Legen Sie eine leichte Decke über den Katzentransportkorb, dies kann ein Gefühl der Sicherheit geben. Spielzeuge oder Decken, die einen vertrauten Geruch haben, können zudem in die Box gelegt werden. Es ist am sichersten, wenn Ihr Kätzchen während der Fahrt in der Box bleibt. Sie können es aber beruhigen, indem Sie sanft mit ihm sprechen.

Der erste Tag mit Ihrem Kätzchen

Kätzchen zeigen sich in neuen Umgebungen als sehr vorsichtig und zurückgezogen. Daher ist es wichtig, vorsichtig zu sein, wenn Sie Ihren Neuankömmling begrüßen. Wenn Sie diese wichtigen Tipps befolgen, wird die Ankunft Ihr Kätzchen weniger überwältigen.

Die erste Nacht Ihres Kätzchens in seinem neuen Zuhause

Kätzchen sind in ihrer ersten Nacht häufig sehr unruhig. Es ist ganz normal, dass sie auch in den folgenden zwei oder drei Nächten Nachts miauen. Hier sind ein paar Tipps, damit Ihr Kätzchen sich schnell an sein neues Zuhause gewöhnt.

Sorgen Sie für einen sicheren Schlafplatz

Stellen Sie den Katzenkorb an einem gemütlichen, ruhigen Platz auf. Stellen Sie sicher, dass Ihr Kätzchen Zugang zu Wasser, Futter und zur Katzentoilette hat. Durch Ausschalten des Lichts können Sie die Schlafgewohnheiten Ihres Kätzchens prägen. In der ersten Nacht sollten Sie jedoch ein Nachtlicht eingeschaltet lassen, während sich das Kätzchen an die neue Umgebung gewöhnt.

Kitten sleeping on a grey and white blanket

Für ihre Gesundheit und ihr Wohlergehen brauchen Kätzchen viel Schlaf an einem ruhigen Ort, an dem sie sich entspannen und sicher fühlen können. Pro Tag schlafen Kätzchen ungefähr 20 von 24 Stunden. Auch als erwachsene Katze liegt der tägliche Schlafbedarf noch bei bis zu 18 Stunden.

Optimale Ernährung und Fütterungsgewohnheiten für Kitten

Die erste Fütterung Ihres Kätzchens ist ein wichtiges Ereignis in Ihrer gemeinsamen Zeit. Sie sollten sich vorab darüber informieren, welche Nahrung Ihr Kätzchen braucht. So können Sie die erste Fütterung optimal vorbereiten.

Behalten Sie am Anfang dieselbe Nahrung bei.

Jegliche plötzliche Ernährungsumstellung kann für Ihr Kätzchen Stress bedeuten und zu Verdauungsstörungen führen. Geben Sie Ihrem Kätzchen in der ersten Woche das gleiche Futter wie der vorherige Besitzer und behalten Sie auch seine Fütterungsroutine bei. Danach können Sie, wenn Sie möchten, schrittweise auf eine andere Routine oder Nahrung umstellen. Dabei sollten Sie darauf achten, eine für das Alter des Kätzchens passende Nahrung zu wählen.

Sorgen Sie für einen ruhigen Futterplatz

Der Fressnapf sollte an einem ruhigen Ort aufgestellt werden und ausreichend Abstand zu Fressnäpfen anderer Haustiere haben. Auch ihr eigener Esstisch sollte nicht direkt daneben stehen. Katzen fressen ungern in der Nähe ihrer Katzentoilette. Darüber hinaus sollte Ihnen immer frisches Wasser zur Verfügung stehen. Es ist wichtig, die Wasserschüssel mit Abstand zum Futternapf aufzustellen. So kann vermieden werden, dass Futter in den Trinknapf fällt.

Geben Sie Ihrem Kätzchen keine Milch oder Essensreste

Nachdem Kätzchen auf feste Nahrung umgestellt wurden, verlieren sie die Fähigkeit, den in Milch enthaltenen Zucker zu verdauen. Kuhmilch kann bei ihnen daher Durchfall verursachen. Essensreste und menschliche Lebensmittel sind nicht für Kätzchen geeignet und nicht artgerecht. Das Füttern vom Tisch kann außerdem dafür sorgen, dass Ihr Kitten in Zukunft während der Mahlzeiten bettelt.

Seien Sie geduldig mit Ihrem Kätzchen, wenn es weniger Appetit zeigt.

Der Stress des Umzugs in ein neues Zuhause kann bedeuten, dass Ihr Kätzchen zunächst nicht viel frisst. Sein Appetit sollte zurückkehren, sobald es sich eingewöhnt hat. Denken Sie auch daran, dass Katzen von Natur aus keine großen Mahlzeiten zu sich nehmen – sie fressen mehrmals täglich kleine Futtermengen. Wenn Sie sich Sorgen über die Fressgewohnheiten Ihres Kätzchens machen, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.

Erfahren Sie mehr über die Ernährung und Fütterung von Kätzchen

Die Nahrung Ihres Kätzchens sollte alle Nährstoffe enthalten, die es für die jeweilige Entwicklungsphase benötigt. Daher müssen sie die Nahrung und die Futterrationen dem Wachstum entsprechend anpassen.

Fütterung Ihres Kätzchens
Sacred Birman black and white kitten eating

So stellen Sie die Ernährung Ihres Kätzchens um

Das Verdauungssystem eines Kätzchens ist sehr empfindlich und kann unter plötzlichen Veränderungen der Nahrung leiden. Wenn Sie das Futter Ihres Kätzchens umstellen wollen, muss die Umstellung vorsichtig und langsam erfolgen, damit es nicht zu Verdauungsproblemen kommt. Entdecken Sie unseren Leitfaden zur sicheren Umstellung der Kittennahrung.

Artikel lesen
how to transition onto new food illustration

Aktivitäten in der ersten Woche mit Ihrem Kätzchen

Sozialisierung von Kätzchen

Die Sozialisierung sollte so früh wie möglich beginnen, damit keine unerwünschten Verhaltensweisen auftreten und die Kätzchen sich zu selbstsicheren, ausgeglichenen Katzen entwickeln. Erfahren Sie, wie Sie Ihr Kätzchen sozialisieren können.

Sozialisierung Ihres Kätzchens
Sacred Birman mother with two kittens in black and white on a white background

Für Ihr Kätzchen kann der Umzug in ein neues Zuhause etwas verstörend sein. Sie können ihm aber dabei helfen, zu Ruhe zu kommen. Vermeiden sie plötzliche, hektische Bewegungen und gehen Sie stattdessen langsam und vorsichtig vor. Zeigen Sie sich im Umgang mit Ihrem Kätzchen vorsichtig und umsichtig. Sprechen Sie leise und beruhigend, während Sie Schritt für Schritt neue Orte, Geräusche und Gerüche einführen. Außerdem sollten Sie die Anzahl der Besucher zunächst auf ein Minimum beschränken.

Der Tagesablauf Ihres Kätzchens

Die ersten Tage und Wochen, die Sie mit Ihrem Kätzchen verbringen, beeinflussen, wie schnell es sich einlebt. Hier sind einige Möglichkeiten, um den Tagesablauf so einzurichten, dass Ihr Kätzchen den bestmöglichen Start erhält.

Die abendliche Routine Ihres Kätzchens

Wann können Kätzchen nach draußen gehen?

Kätzchen können unter Ihrer Aufsicht ins Freie gehen, nachdem sie im Alter von etwa vier Monaten ihre Auffrischungsimpfungen erhalten haben. Sie sind aber noch nicht bereit, unbeaufsichtigt nach draußen zu gehen, bis sie ungefähr sechs Monate alt sind.

Neben der vollständigen Impfung Ihres Kätzchens sollten Sie auch Folgendes sicherstellen:

  • Es ist über einen Mikrochip oder ein gut sitzendes Halsband inkl. einer Marke zu identifizieren.
  • Ihr Garten ist katzensicher.
  • Sie wissen, womit Sie Ihr Kätzchen wieder ins Haus locken können.

White kitten walking outdoors in grass

Bevor Sie Ihr Kätzchen unbeaufsichtigt nach draußen gehen lassen, lassen Sie sich von Ihrem Tierarzt oder Ihrer Tierärztin zum Thema Kastration beraten.

Der erste Ausflug Ihres Kätzchens ins Freie kann einschüchternd sein, Sie können aber dafür sorgen, dass seine Erfahrung positiv wird:

  • Wählen Sie einen ruhigen Zeitpunkt aus und halten Sie Kinder und andere Haustiere fern.
  • Zeitlich gesehen eignet sich der Nachmittag oder frühe Abend gut. So können Sie Ihr Kitten mit seiner abendlichen Portion Futter wieder hereinlocken.
  • Begleiten Sie Ihr Kätzchen wärhend es seine Umgebung erkundet. So können Sie ein Auge darauf haben, dass es sich nicht verirrt.
  • Lassen Sie die Tür offen, damit es sehen kann, wie es wieder hereinkommt.
Black and white kitten laying down in grass

Unser Sortiment für Kätzchen

ROYAL CANIN® Kitten unterstützt das gesunde Wachstum und die Entwicklung, indem es alle Nährstoffe bereitstellt, die für die Bedürfnisse von Kätzchen im ersten Lebensjahr erforderlich sind.

Kittennahrungen entdecken
ROYAL CANIN Nahrungen für Kitten