Die Gesundheit von Hunden und Katzen unterstützen.
Maine Coon kitten in black and white playing with a red ball

Vorbereitung auf die Ankunft Ihres Kätzchens

Der Umzug in ein neues Zuhause bedeutet für Ihr Kätzchen eine große Veränderung. Es ist sehr wichtig, dass Sie ihm dabei helfen, sich in seiner neuen Umgebung einzuleben und sicher zu sein.

Vorbereitung auf Ihr Kätzchen

Bevor Sie Ihr Kätzchen abholen, müssen Sie einige Dinge vorbereiten. Sie müssen nicht nur das richtige Zubehör kaufen, sondern auch Ihr Zuhause und Ihre Familie auf den Neuankömmling vorbereiten. Das sind die wichtigsten Punkte:

  • Haus und Garten für Kätzchen sicher machen
  • Kaufen Sie die richtige Kätzchenausstattung, z. B. einen Transportkorb, eine Katzentoilette und Spielzeug
  • Das richtige Kätzchenfutter auswählen
  • Ihre Familie, Haustiere und Besucher auf Ihren Neuzugang vorbereiten
  • Tierarztsuche
Sacred Birman kitten jumping in black and white

Wie Sie Ihr Haus kätzchensicher machen

Kätzchen lieben es, zu klettern, zu erkunden und sich zu verstecken. Daher ist es wichtig, dass Sie einige Vorkehrungen in Ihrem Haus zur Sicherheit Ihres Kätzchens treffen, bevor Sie es abholen. Die nachfolgende Checkliste unterstützt Sie bei den Vorbereitungen.

1. Giftige Zimmerpflanzen

Es gibt einige Zimmerpflanzen, wie zum Beispiel Lilien, die für Ihr Katze giftig sein können. Bitten Sie Ihren Tierarzt um eine vollständige Liste giftiger Pflanzen. Entfernen Sie diese Pflanzen am besten vor der Ankunft des Kätzchen aus Ihrer Wohnung.

2. Toiletten und Mülleimer

Um zu verhindern, dass Ihr Kätzchen in Ihre Toilette oder den Mülleimer klettert, klappen Sie den Deckel herunter. Halten Sie außerdem Ihr Kätzchen von den Zugbändern der Müllbeutel fern, da sie sich darin verfangen oder diese verschlucken können.

3. Gefährliche Substanzen

Stellen Sie sicher, dass Medikamente, Reinigungsmittel und andere giftige Substanzen außerhalb seiner Reichweite gelagert werden. Einige Mittel gegen Flohbefall, die für Hunde geeignet sind, sind gefährlich für Katzen. Frostschutzmittel ist für sie besonders gefährlich.

4. Verstecke

Kätzchen verstecken sich gerne an Orten wie Wäschekörben, Wäschetrocknern und unter Möbeln. Finden Sie die Orte heraus, an denen sich Ihr Kätzchen gerne versteckt, und versperren Sie wo möglich den Eingang. Alternativ können Sie besonders darauf achten, dass Ihr Kätzchen dort nicht versehentlich eingesperrt wird.

5. Elektrische Kabel und Steckdosen

Damit Ihr Kätzchen nicht an Leitungen kaut oder sich in Kabeln verfängt, räumen Sie diese mit Abdeckungen oder Kabelbindern aus dem Weg. Versehen Sie außerdem Steckdosen mit einer Sicherheitsabdeckung.

6. Giftige Lebensmittel

Einige der Nahrungsmittel, die gesund oder genießbar für den Menschen sind, können für Katzen giftig sein oder Verdauungsprobleme verursachen. Dazu gehören beispielsweise Zwiebeln, Knoblauch, Schokolade, Kuhmilch, Trauben und Rosinen. Bewahren Sie daher alle Lebensmittel außerhalb der Reichweite Ihres Kätzchens auf. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Kätzchen nur für Kitten geeignete Nahrung bekommt und auch Ihre Familie entsprechend informiert ist.

7. Kleine Gegenstände

Räumen Sie alle kleinen Gegenstände weg, z. B. Knöpfe oder Kinderspielzeug, die Ihr Kätzchen verschlucken könnte. Achten Sie auch darauf, dass Sie keine Plastiktüten oder Schaumgegenstände herumliegen lassen, da Ihr Kätzchen daran kauen und ersticken könnte.

8. Verbrennungen

Finden Sie geeignete Abdeckungen für alle elektrischen Kochplatten und halten Sie Ihr Kätzchen vom Bügeleisen fern. Stellen Sie außerdem sicher, dass es nicht in die Nähe einer offenen Flamme gelangt, z. B. bei einem Kamin oder Gasherd, da das Fell Feuer fangen kann.

9. Größen

Anders als das geläufige Sprichwort andeutet, landen Katzen nicht immer auf den Pfoten. Ein Sturz ist auch für Katzen ein Risiko und kann ernsthafte Folgen haben. Lassen Sie Ihr Kätzchen in den oberen Etagen nicht unbeaufsichtigt. Halten Sie außerdem die Fenster geschlossen, damit es nicht zu Verletzungen durch Quetschungen kommen kann. Beschränken Sie auch den Zugang zum Balkon oder versehen Sie diesen mit einem Katzenschutznetz.

So machen Sie Ihren Garten kittensicher

Während der ersten Tage und Wochen sollte Ihr Kitten zunächst keinen Freigang haben. Diese Zeit können Sie gut nutzen, um den Garten bereits im Vorfeld zu sichern. Hier sind die wichtigen Dinge, um die Sie sich kümmern sollten:

1. Zäune und Tore

Ihr Kätzchen wird bald über Zäune und Tore klettern können. Auch wenn Ihr Garten vollständig eingezäunt ist, sollten Sie überprüfen, ob Löcher vorhanden sind, durch die Ihr Kitten den Garten verlassen kann. Dazu reicht oft schon eine kleine Lücke aus.

2. Giftige Gartenpflanzen

Wie Zimmerpflanzen sind auch viele Pflanzen im Freien für Katzen giftig. Auch wenn Ihre Katze sie meidet, kann es passieren, dass sich die Pollen im Fell verfangen. Bei der Fellpflege zur späteren Zeit können Sie über die Zunge aufgenommen werden. Bitten Sie zur Sicherheit den Tierarzt um eine Liste giftiger Pflanzen und entfernen Sie diejenigen aus Ihrem Garten, die ein Risiko darstellen.

3. Gefahren

Untersuchen Sie Ihren Garten auf alles, woran sich Ihr Kätzchen verletzen oder wo es stecken bleiben könnte.

4. Teiche und Brunnen

Es ist am sichersten, Teiche mit steilen Ufern und Springbrunnen abzudecken, damit Ihr Kätzchen nicht hineinfallen kann.

5. Werkzeuge und kleine Gegenstände

Suchen Sie Ihren Garten nach kleinen Gegenständen ab, die Ihr Kätzchen verschlucken könnte. Schließen Sie außerdem scharfkantige Gartengeräte ein.

6. Gefährliche Substanzen

Bewahren Sie alle giftigen und gefährlichen Mittel wie z.B. Dünger, Pflanzenschutzmittel, Lacke und Lösungsmittel sicher an einem abschließbaren Ort auf.

Diese Dinge benötigen Sie für Ihr Kätzchen

Bevor Sie Ihr Kätzchen nach Hause holen, müssen Sie sichergehen, dass Sie alles haben, um es gut versorgen und schnell an sein neues Zuhause gewöhnen zu können. Hier sind die wichtigsten Dinge.

Schaffen Sie einen sicheren und gemütlichen Schlafplatz für Ihre Katze. Einige Kätzchen wechseln ihren Schlafplatz gerne regelmäßig, sodass möglicherweise mehr als ein Körbchen erforderlich ist.

Entscheiden Sie sich für einen stabilen Korb, der dunkel ist oder mit einer Decke abgedeckt werden kann und der Ihrem Kätzchen genug Platz bietet, wenn es ausgewachsen ist.

Die meisten Katzen bevorzugen Schalen aus Porzellan, Glas oder Edelstahl. Es wird empfohlen, mehr als eine Wasserschale bereitzustellen, damit Ihre Katze die Wahl hat.

Füttern Sie zu Anfang dasselbe Futter wie der Vorbesitzer Ihres Kätzchens.

Das Halsband sollte unbedingt mit einer Erkennungsmarke versehen werden. Wählen Sie ein Modell aus, das größenverstellbar ist und sich an das Wachstum Ihres Kätzchens anpasst. Empfohlen werden Halsbänder, die sich bei Zug selbst öffnen, damit Ihr Kätzchen nicht beispielsweise an einem Zaun oder Ast hängenbleibt.

Eine Katzentoilette mit Abdeckung beugt der Verteilung von Katzenstreu vor. Außerdem wirkt sie der Ausbreitug von Gerüchen entgegen. Kaufen Sie auch eine Schaufel, um den Kot zu entfernen.

Für den Fall kleiner Ungeschicke sollten Sie ungiftige, geruchsneutrale Reinigungsmittel im Haus haben.

Wählen Sie eine Bürste oder einen Kamm, der zum Fell Ihres Kätzchens passt, und kaufen Sie auch spezielle Nagelscheren oder Knipser für Katzen.

Kaufen Sie eine Zahnbürste und Zahnpasta für Katzen. Zu empfehlen ist eine Fingerzahnbürste.

Schützen Sie Ihre Möbel, indem Sie Alternativen für das Kratzbedürfnis Ihres Kätzchens bieten.

Ein Baum mit mindestens zwei Ästen regt zum Klettern und Erkunden an.

Wählen Sie Spielzeug von einem namhaftem Hersteller, das Ihr Kätzchen zum Anschleichen, Springen und Angreifen anregt.

Die optimale Nahrung für Kitten

Das Verdauungssystem Ihres Kätzchens ist sehr empfindlich. Daher kann es zu Verdauungsbeschwerden kommen, wenn seine Ernährung plötzlich umgestellt wird. Am Anfang sollten Sie ihm das Futter geben, das es auch beim vorherigen Besitzer erhalten hat.

Es ist wichtig, dass Sie für Ihr Kätzchen eine ausgewogene Nahrung aussuchen, da sich dies auf seine Gesundheit und seine Entwicklung auswirken kann. Während des Wachstums benötigen Kätzchen eine ausgewogene Kombination von Nährstoffen, einschließlich Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen.

Grey tabby kitten standing inside eating from a stainless steel bowl

Wie Sie Ihr Kätzchen auf ein neues Futter umstellen

Einige Tage nach der Ankunft Ihres Kätzchens können Sie es allmählich an neues Futter heranführen. Achten Sie beim Wechsel auf ein neues Kittenfutter darauf, dass Sie es über einen Zeitraum von einer Woche langsam umstellen.

Weiterlesen
how to transition onto new food illustration

Fütterung und Ernährung von Kätzchen

Gesunde Fütterungsroutinen und eine ausgewogene Nahrung helfen dabei, Ihr Kätzchen mit allen benötigten Nährstoffen zu versorgen.

Fütterung Ihres Kätzchens
Sacred Birman kitten eating wet food in black and white on a white background

Einen Tierarzt aussuchen

Abholung und Einzug Ihres Kätzchens

Die ersten Tage zusammen mit Ihrem Haustier bieten eine Chance, eine gesunde Grundlage für seine Zukunft zu schaffen.

Einzug Ihres Kätzchens
Sacred Birman Kitten in black and white playing with a ball

Einen Tierarzt finden

Suchen Sie sich am besten schon einen Tierarzt aus, bevor Sie ihr Kätzchen in sein neues Zuhause bringen. Finden Sie einen Tierarzt in Ihrer Nähe.

Einen Tierarzt finden
Maine Coon kitten walking in black and white on a white background